HöhenwegMehrtagestour

Der Höhenweg bringt in die schönsten Höhen der Zermatter Bergwelt. Mit Highlights wie Höhbalmen und Gornergrat, wo der Blick auf die Bergwelt unendlich ist.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Zermatt – das ist Alpinismus auf höchsten Niveau. Bei dieser Wanderung geht es auf die Zermatter Balkone, während 35 Wegstunden. Mit der Überwindung von rund 7'000 Höhenmetern hinauf und hinunter – das ist eine Etappentour mit höchstem Erlebniswert.

Wo und wann übernachtet wird, hängt von den Kapazitäten und Lust des Wanderers ab. Die Auswahl an gastfreundlichen Berghütten, wo das Bergabenteuer so richtig zelebriert werden kann, hat es jedenfalls genug. Das Spannende daran: die Berglandschaft und der Blickwinkel auf die umliegenden Viertausender verändert sich immer wieder.

  • Blick auf die höchsten Berge des Alpenraums
  • Foto-Sujet: Matterhorn von verschiedenen Blickwinkeln aus
  • Foto-Sujet: Monte Rosa-Massiv von verschiedenen Blickwinkeln aus
Angabe Streckenabschnitte mit Möglichkeit zur Übernachtung.
  • Zermatt - Alterhaupt (Edelweiss) (1h) > Pension Edelweiss
  • Alterhaupt (Edelweiss) - Trift (1h 10) > Berggasthaus Trift
  • Trift - Schönbielhütte (4 h 10) > Schönbielhütte
  • Schönbielhütte - Schwarzsee (3 h 10) > Hotel Schwarzsee
  • Schwarzsee - Gandegghütte (2 h 35) > Gandegghütte
  • Gandegghütte - Furi (2 h 10) > Hotel Silvana
  • Furi - Riffelalp (1h 30) > Riffelalp Resort
  • Riffelalp - Riffelberg (1 h) > Hotel Riffelberg
  • Riffelberg - Rotenboden (45 Min.) > Kulmhotel Gornergrat
  • Station Rotenboden - Monte Rosa Hütte* (4 h) > Monte Rosa-Hütte
  • Monte Rosa Hütte* - Rotenboden ( 4 h) 
  • Rotenboden - Gornergrat (50 Min.) > Kulmhotel Gornergrat
  • Gornergrat - Grünsee (1 h 40) > Berghaus Grünsee

 

Variante 1 (über die Pfulwen)

  • Grünsee - Fluhalp (1 h 40) > Berghütte Fluhalp
  • Fluhalp - Pfulwe - Täschhütte (Alpine Route, 4 h 15) > Täschhütte
  • Täschhütte - Europaweghütte (Täschalp) - Täsch (2 h 15) > Europaweghütte

 Variante 2 (über Tufteren)

  • Grünsee - Sunnegga (1 h 15)  > Rest. Sunnegga
  • Sunnegga - Tufteren (30 Min) > Rest. Tufternalp
  • Tufteren - Täschalp (1 h 45) > Rest. Europaweghütte
  • Täschalp - Täschhütte (1 h 30) > Täschhütte
  • Täschhütte - Täsch (2 h 15)

 

* zum Teil Alpine Route und führt über Gletscher

Unsere Empfehlung:
  • Gutes, festes Schuhwerk
  • Allenfalls Wanderstöcke
  • Je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz)
  • Proviant und Wasser
  • Reservation in den Berghütten empfohlen
  • Varianten mit und ohne Bergbahnbenutzung
  • Etappe zur Monte Rosa-Hütte: Bergführer empfohlen (Gletschertour)
  • Täschalp: Käse und Ziger zum Kaufen

Die Bergwelt rund um Zermatt mit ihren 38 Viertausendern bietet ein atemberaubendes Panorama und eine einzigartige Fauna und Flora.

Zusätzliche Informationen und Empfehlungen im Gäste-Informationscenter am Bahnhofplatz erhältlich.

  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen und sich nicht ohne Bergführer auf Gletscher begeben.
  • Das Begehen der Skipisten ist verboten.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.
  • Die Warntafeln beachten, die auf die ständige Gefahr im Flussbett und an den Ufern der Wasserläufe unterhalb von Stauanlagen und Wasserfassungen aufmerksam machen.
"Themen erwandern in Zermatt", Zermatt Bergbahnen AG, Eigenverlag, ISBN 978-3-905756-68-5. Deutsch, Englisch, Französisch. Erhältlich bei den Zermatt Bergbahnen AG im Shop auf Matterhorn glacier paradise. "Zermatter Sagen und Legenden", Karl Lehner, Neuauflage von 1982, ZAP CH-3900 Brig, ohne ISBN-Nummer "Der Wächter des Matterhorns – mein Leben auf der Hörnlihütte", Kurt Lauber. Droemer Verlag 2012. Deutsch, evtl. Japanisch. ISBN 978-3-426-27573-3. "Der Wahrheit näher – die Katastrophe am Matterhorn von 1865", Hannes Taugwalder und Martin Jaggi, Glendyn Verlag Aarau, 2013. Deutsch. Ohne ISBN-Nr. Erhältlich in der Buchhandlung ZAP, Zermatt. "Das Matterhorn aus Afrika – die Entstehungsgeschichte der Alpen in der Erdgeschichte", Michel Marthaler, A4, 2013, Ott Verlag AG, Deutsch und Französisch. ISBN 978-3-7225-0133-8 "Scrambles Amongst the Alps – in the Years 1860–1869". Edward Whymper, National Geographic Adventure Classics, Washington D.C., Englisch. ISBN 0-7922-6923-3. „Erste am Seil – Pionierinnen in Fels und Eis“, Caroline Fink und Karin Steinbach, Tyrolia Verlag Innsbruck, 2013. Deutsch. ISBN 978-3-7022-3252-8, auch als E-Book ISBN 978-3-7022-3253-5.

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit schwer
Länge 83,9 km
Aufstieg 5674 m
Abstieg 5868 m
Dauer 32,10 h
Niedrigster Punkt 1434 m
Höchster Punkt 3148 m

Startpunkt der Tour:

Zermatt (1'620 m)

Zielpunkt der Tour:

Täsch (1'450 m)

Eigenschaften:

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights

Download


Google-Earth (.kml)
GPS-Track (.gpx)


Das könnte Sie auch interessieren

Die besten Angebote finden

  • Buchung in nur 3 Minuten
  • Echte Gästebewertungen
  • 100% sichere Buchung
Wetter
Webcams
Pistenplan
Tagestipps
Buchen

Zimmer / Wohnung 1

Zimmer / Wohnung 2

Zimmer / Wohnung 3

Zimmer / Wohnung 4

Zimmer / Wohnung 5

+ Zimmer / Wohnung