Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 

*Zermatt / Matterhorn

Hohbärghorn (4'219 m ü.M.)

Das Hobärghorn ist der dritte 4000er-Gipfel des Nadelgrats, zusammen mit Nadelhorn, Stecknadelhorn, Hohbärghorn und Dirruhorn – in nord-westlicher Richtung der Mischabel-Gruppe, versteckt gelegen zwischen Saas-Fee und Randa. Das Hobärghorn, dass nur 22 m tiefer des Stecknadelhorns liegt ist gegen Nord vergletschert (Riedgletscher). Gegen Süden besteht der Berg aus Fels. Von seinem Gipfel hat man einen herrlichen Blick auf den Dom.

Namensherkunft
Dem früheren "Hohberghorn" wurde vor wenigen Jahren der Dialektname aufgesetzt.

Höhe

4'219 m ü.M.

Erstbesteigung

August 1869

Erstbesteiger

Franz Biner, R.B. Heathcote, Peter Perren, Peter Taugwalder




Informationen für Wanderer

Verschieden Wandertipps mit Sicht auf den Berg

Randa – Rötiboden – Weisshornhütte

Zeit/Dauer der Wanderung

5 Stunden

Schwierigkeit

T3

Informationen für Ausflügler

Kurze, einfache Spaziergänge oder Wanderungen

LSB St. Niklaus – Jungen Genossenschafts-Bahn

Informationen für Bergsteiger/Alpinisten

Talort

Saas-Fee (1’803 m ü.M.)

Ausgangspunkt

Mischabelhütte (3’329 m ü.M.)

Verschiedene Routen mit Schwierigkeitsgrad und Dauer

Nordgrad über Dürrenjoch
Von der Mischabelhütte über die Nordostwand

Verpflegungsstellen/
Berghütten

Mischabelhütte (3’329 m ü.M.)



Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch