Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home _ News / Events _ News

Facebook Photo Competition: Das Matterhorn von seinen schönsten Seiten

Die Gewinnerin des Matterhorn Photo Competition auf Facebook ist bekannt: Jacqueline Karakoc aus der Schweiz hat für ihr Matterhorn-Foto am meisten Stimmen erhalten. 185 Personen aus aller Welt haben Matterhorn-Fotos eingereicht und für sie stimmen lassen. 

Die Facebookseite „Zermatt Matterhorn“ bekommt immer mehr Fans. Am 23. August 2011 waren es bereits weit über 6000. Der Fotowettbewerb war einen Monat zuvor ausgeschrieben worden. Dies, weil die Facebook-Seite 4'478 Fans hatte, dieselbe Zahl wie die Höhe des Matterhorns (4'478 Meter über Meer). 

Erika Karakoc hat ein Foto ihrer Mutter Jacqueline Karakoc eingereicht. Somit hat die Amateur-Fotografin Jacqueline Karakoc dank der Hilfe ihrer Tochter einen Zermatt-Aufenthalt für zwei Personen mit zwei Übernachtungen, inklusive Helikopter-Rundflug ums Matterhorn sowie zwei Bergbahnpässen gewonnen. Herzliche Gratulation. Ihr Bild hat am meisten Stimmen erhalten, total 117. Das Besondere an ihrem Foto: Es besticht durch verschiedene Blautöne, die in ihrer Varietät und gleichzeitigen Einfachheit die Magie des Matterhorns ganz besonders zur Geltung bringen. 

Teilnehmer aus der ganzen Welt 
Die 185 Personen, die Matterhorn-Fotos eingereicht haben, sind alle ehemalige Zermattbesucher aus der Schweiz, aus Grossbritannien, den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Italien, Tschechien, USA, Schweden, Russland und aus Australien. Geht man morgens zwischen sechs und acht Uhr – je nach Jahreszeit – durch die Strassen von Zermatt, sieht man überall Gäste, die das Matterhorn in den Morgenstunden, wenn die Sonne aufgeht, fasziniert fotografieren. Auch die Wettbewerbsgewinnerin hat die Morgenstunde für ihr Matterhorn-Foto gewählt. 
Doch warum ist das Matterhorn der meistfotografierte Berg der Welt? Warum nennt man es den „Berg der Berge“, warum wird es als mystisch, gar magisch bezeichnet? „Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.“ Dieser Satz eines Anonymen steht am Anfang des Buches „1000 Places to see before you die“ – 1000 Orte sehen bevor man stirbt. Darin ist auch Zermatt mit dem Matterhorn aufgeführt. Der Reiseführer, der Kultstatus auf der ganzen Welt geniesst, schreibt: „Das Granitprofil kennt man von unzähligen Postkarten: Das eindrucksvolle Matterhorn mit seiner unvergleichlichen Form eines spitzen Zahns erhebt sich über das geschäftige Treiben im berühmten Skiort Zermatt.“ Und Wikipedia schreibt: „Für die Schweiz ist das Matterhorn ein Wahrzeichen...“.


Bild von Oliver Worsley

Bild von Karin Strasser

Bild von Stefan D.

Bild von Gregor Hartl

Bild von Carmen Grütter

Bild von Jean-Charles Gfeller
Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch