Wanderregeln

Wer sich aufmacht, um das Wandergebiet in der Destination Zermatt – Matterhorn kennen zu lernen, wird ein grosses und vielfältiges Angebot vorfinden: In der Umgebung von Zermatt stehen insgesamt 400 km markierte Wanderwege zum Erforschen und Erwandern bereit – Hier einige Hinweise. 

1. Planen Sie jede Bergtour sorgfältig und passen Sie diese Ihrer Kondition sowie der Jahreszeit an.

2. Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern, nehmen Sie deshalb einen warmen Pullover und eine Windjacke mit.

3. Ziehen Sie Bergschuhe an und nehmen Sie genügend Proviant mit. 

4. Gehen Sie nicht alleine. Informieren Sie Dritte über Ihre Tour und melden Sie sich bei der Ankunft am Ziel zurück.

5. Beobachten Sie die Wetterentwicklung und kehren Sie bei unsicherem Wetter rechtzeitig um.

6. Begeben Sie sich nie ohne Bergführer auf einen Gletscher oder abseits der markierten Wanderwege.

7. Das Begehen der Skipisten ist verboten.

8. Nehmen Sie bitte Rücksicht auf Pflanzen und Tiere.

9. Laufen Sie nie querfeldein durch Wald und Wiesen, bitte benutzen Sie nur bestehende Strassen und Wege.

10. Nehmen Sie Rücksicht auf andere Wanderer und Fussgänger.

11. Schliessen Sie bitte stets die Gatter und Weidezäune wieder hinter Ihnen zu.

Warntafel Wasser

Diese Warntafeln machen auf die STÄNDIGE GEFAHR im Flussbett und an den Ufern der Wasserläufe unterhalb von Stauanlagen oder Wasserfassungen aufmerksam.

Hunde

 Es gelten folgende Bestimmungen zur Hundehaltung:

  • Alle Hunde sind innerhalb der Ortschaften zwingend an der Leine zu führen.
  • Potenziell gefährliche Hunde müssen ausserhalb der Privatsphäre an der Leine geführt werden und mit einem Maulkorb versehen sein.
  • Hunde werden auf den Bergbahnen gratis transportiert.