Klettersteig

Klettersteig Schweifinen - Route C

Die Route C des Klettersteiges hoch über den Dächern von Zermatt wird oft nach den Routen A und B angeschlossen. Dies erfordert viel Kondition, macht aber die grosse Attraktion des Klettersteiges aus.

360° Panorama
  • Typ Klettersteig
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3,30 h
  • Länge 5,5 km
  • Aufstieg 791 m
  • Abstieg 791 m
  • Niedrigster Punkt 1603 m
  • Höchster Punkt 2164 m

Beschreibung

Die Route C des Klettersteiges Schweifinen führt in eine senkrechte Wand, über eine wacklig-schwingende Drahtseilleiter, was schwieriger und interessanter als bisher ist. Danach Queren in ausgesetzter Lage – mit nichts unter den Füssen als den in den Fels gehauenen Eisenstangen. Da die Absolvierung der drei Routen A, B und C Zeit, Ausdauer und Kondition bedingen, vorher gut planen und das Wetter beurteilen.

  • für geübte Klettersteig-Kletterer
  • holzgeschnitzte Marienstatue von Hugo Lehner aus dem Jahr 1948
  • Wasserhahn, der kein Wasser führt
  • Edelweiss

Zustieg: Vom Bahnhof Zermatt durch die Bahnhofstrasse. Kurz nach dem Alpin Center zweigt rechts der Wanderweg Richtung Edelweiss und Trift ab. Auf ihm aufwärts, aus dem Dorf heraus und gegen die Triftschlucht hinauf. Bevor der Weg zur Brücke über den Triftbach zieht, zweigt rechts der Weg zum Einstieg des Klettersteigs ab (ca. 30 Minuten).

Abstieg: Beim Ausstieg von Route C dem Wanderweg nach Norden folgen, der in einer Schlaufe nach Zermatt zurück geht. (ca. 1h 15)

Bei der Karte ist zugleich auch der Zu- und Abstieg eingezeichnet.

Unsere Empfehlung:

  •  Gutes, passendes Schuhwerk
  • Je nach Witterung passende Kleidung
  • Klettergurt, Helm und Klettersteigset
  • Getränk und Verpflegung

Wichtig! Empfohlen: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Bergerfahrung

Ein Highlight ist unterwegs die Holzbank, wo man eine kleine Pause abhalten und den Blick übers Dorf schweifen lassen kann.

 

Trinkwasser mitnehmen. Die Felsbänder können grosse Hitze abstrahlen.

 

Zusätzliche Informationen und Empfehlungen im Gäste-Informationscenter am Bahnhofplatz erhältlich.

  • Tour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen. Bei Gewittergefahr nicht in den Klettersteig einsteigen.
  • Vollständige und normgerechte Ausrüstung verwenden.
  • Eigene Fähigkeit gut abschätzen.
  • Klettersteig kann auch mit Bergführer begangen werden.
  • Ausreichend Abstand halten zu anderen Benutzern.
  • Abseilstelle ist nur mit Bergführer zu benutzen.

Wichtig! Der Route bis ganz am Schluss zum offiziellen Wanderweg folgen.

Wetter beurteilen und Gewittergefahr voraussehen. Ein Klettersteig ist bei Gewitter lebensgefährlich.