Schäferfest und Wollis Geburtstag

Jeweils am zweiten Wochenende im September findet auf Furi/Schweigmatten das allseits beliebte Schäferfest statt. Nebst Festwirtschaft, Feldgottesdienst, Kinderspielen und Geburtstag des Destinations-Maskottchens Wolli prämieren Experten das schönste Schwarznasenschaf des Jahres.

Informationen zum nächsten Schäferfest

Welches ist das Schönste im ganzen Dorf? Am traditionellen Schäferfest auf Furi/Schweigmatten wird das schönste Schwarznasenschaf des Jahres prämiert. Neben den liebevoll frisierten Schafen sorgen auch ein abwechslungsreiches Festprogramm und die Geburtstagsfeier des Zermatter Maskottchens Wolli für beste Unterhaltung. Am Traditionsanlass ist gemütliches Beisammensein garantiert.

Programm

  • Freitagmorgen: Waschung der Schwarznasenschafe in der Waschanlage in Zen Stecken beim Forest Fun Park
  • Samstagnachmittag: Wahl des schönsten Schwarznasenschafs auf Furi/Schweigmatten: Experten wählen unter rund 140 Schafen das schönste aus.
  • Sonntag: Schäferfest auf Furi/Schweigmatten
    • Vormittag: Feldgottesdienst mit musikalischer Umrahmung
    • Mittag: Festwirtschaft mit Ländlermusik
    • Nachmittag: Geburtstagsfeier von Wolli, Spiele für Kinder, Musik, Schwarznasenschaf-Prämierung mit der Preisverleihung "Schäfer des Jahres"

Eine besondere Rasse

Das Walliser Schwarznasenschaf ist ein an die Gebirgswelt optimal angepasstes, auffallend grosses Schaf. Es ist gleichmässig bewollt, hat spiralförmige Hörner und spezifische Farbmerkmale – charakteristisch ist die schwarze Nase. Die schwarze Färbung zieht sich bis hin zu den Augen und auch die Ohren sind schwarz. Schwarze Flecken an den Beinen ergänzen die Fellfärbung. Die Weibchen haben zudem einen schwarzen Schwanzflecken.

Kriterien für das schönste Schwarznasenschaf

Die Kriterien für das schönste Schwarznasenschaf des Jahres sind vielfältig. So wird das Tier in den Kategorien Farbenmerkmale, Wolle, Körperbau und Fundament bewertet. Ein perfektes Schwarznasenschaf muss breit laufen und die Beine müssen gerade sein – es darf keine X- oder O-Beine haben.

Auch muss das Schaf eine tiefe Brust und schöne Hörner aufweisen.Herauszufinden, welches das Schönste ist – das ist gar nicht so einfach.