Folklore-Festival

Das Folklore-Festival im August verwandelt Zermatt in eine bunte, fröhliche Kulisse der Trachten, Tänze und Musik und steht ganz im Zeichen der Tradition. Das Highlight ist der grosse Umzug durch Zermatt. 

Was 1969 im kleinen Rahmen begonnen hat, ist mittlerweile zum grössten kulturellen Sommerevent in Zermatt gewachsen. Vereine aus der ganzen Schweiz zeigen ihre Tradition mit Musik, Trachten, Tänzen und farbigen Kostümen aus nostalgischen Zeiten. Der grosse Umzug durch Zermatt  ist das Highlight. Daneben erwartet die Gäste eine vielfältige Verpflegung, Auftritte der Vereine sowie ein spannendes Animationsprogramm für Kinder. Der Reinerlös aus der Festwirtschaft fliesst in den Zermatter Jugendfonds. Jeder Franken hilft der Jugend diverse Projekte in Zermatt umzusetzen.

Neues Konzept

Nach rund zwei Jahren Pause erstrahlt das Folklore Festival in einem neuen Kleid. Das Organisationskomitee hat die Auszeit genutzt, das Konzept zu überarbeiten und sich neu zu positionieren. So wurde zum Beispiel entschieden einer der grössten kulturellen Sommerevents wieder zurück zum Ursprung zu führen und die Teilnehmeranzahl der Vereine in Zukunft auf 30 Formationen zu beschränken. Der Umzug wird zudem nicht mehr wie gewohnt am Sonntagnachmittag stattfinden, sondern neu am Samstagnachmittag. Des Weiteren wird das Thema Nostalgie einen bedeutenden Platz an der Veranstaltung einnehmen. Am Sonntag werden dann verschiedene Formationen am Berg und im Dorf musizieren.

Programm

Folgende Punkte gehören zum Programm:

  • Jodelmesse in der Pfarrkirche St. Mauritius
  • Darbietungen der Vereine und Festwirtschaft auf dem Festplatz Obere Matten und dem Kirchplatz
  • Folklore-Umzug durch Zermatt

Umzugsroute

Die Umzugsroute startet beim Bahnhof, verläuft auf der Bahnhostrasse bis zur Kirche und führt über die Kirchbrücke auf die andere Seite der Vispa. Auf der Steinmattstrasse geht es weiter, bevor die Brücke zum Steg überquert und anschliessend der Festplatz Obere Matten erreicht wird.

Mit von der Partie sind Trachtenvereine, Tambouren, Treichler, Jodelchöre, Blaskapellen, Musikgesellschaften, Volkstanzgruppen, Herrgottsgrenadiere, Jagd- sowie Alphornbläser und Fahnenschwinger. Das Festival gewährt Gästen aus aller Welt einen interessanten Einblick in die Schweizer Kultur.