Bergwanderweg

Randa - Kinhütte

In dieser Gegend oberhalb von Randa heisst vieles "wild" und "wildi. "Wildkin", "Wildibach". Wie die Namen schon besagen, so ist auch diese  Wanderung zur Kinhütte - wild und wunderschön.

  • Typ Bergwanderweg
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3,30 h
  • Länge 6,6 km
  • Aufstieg 1215 m
  • Abstieg 45 m
  • Niedrigster Punkt 1408 m
  • Höchster Punkt 2582 m

Beschreibung

Die Kinhütte befindet sich abseits der vielbegangenen Pfade. Darum ist sie der ideale Ort für erfahrene Bergwanderer, die Ruhe und Beschaulichkeit suchen. Doch zuerst muss der Lohn verdient sein: mit der Überwindung des steilen und anspruchsvollen Bergwanderweges, der Konzentration und Kondition verlangt.

  • Edelweiss
  • herrliche Aussicht über das Tal

Randa (Bahnhof) - Richtung Höüuschbiel - Grüengarten - Kinhütte

(Ungefähre Wanderzeit für den Rückweg 3 h)

Unsere Empfehlung:

  • Gutes Schuhwerk
  • Allenfalls Wanderstöcke
  • Je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz)

Hier können Edelweiss Blumen bestaunt werden. Die Kinhütte ist fantastisch gelegen in einer wilden Umgebung.

 

Zusätzliche Informationen und Empfehlungen im Gäste-Informationscenter am Bahnhof in Randa erhältlich.

  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen und sich nicht ohne Bergführer auf Gletscher begeben.
  • Das Begehen der Skipisten ist verboten.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.
  • Die Warntafeln beachten, die auf die ständige Gefahr im Flussbett und an den Ufern der Wasserläufe unterhalb von Stauanlagen und Wasserfassungen aufmerksam machen.