Winterwandern

Schwarzsee-Aroleid (Nr. 124)

Wo im Sommer für viele Bergsteiger das Abenteuer Matterhornbesteigung zum Greifen nahe ist, spaziert man im Winter durch verschneite Landschaften.

  • Typ Winterwandern
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 0,40 h
  • Länge 2,1 km
  • Aufstieg 0 m
  • Abstieg 265 m
  • Niedrigster Punkt 2321 m
  • Höchster Punkt 2583 m

Beschreibung

In den Sommermonaten ist die Bergstation Schwarzsee Ausgangspunkt für den Aufstieg zur Hörnlihütte , dem Basecamp für die Matterhornbesteigung. In den kälteren Monaten des Jahres begegnet man Ski- und Snowboardfahrern, Schneeschuhläufern und Winterwanderern. Von der Bergstation führt der Winterwanderweg unterhalb des Matterhorns an den eingeschneiten Seen vorbei und schon bald öffnet sich die Sicht auf Zermatt und das prächtige Panorama vom Ober Gabelhorn bis zum Breithorn und den Berner Alpen im Hintergrund. Mit stetigem Gefälle führt der Weg bis zur Mittelstation Aroleid, von wo die Bergbahn zurück nach Zermatt fährt.

Schwarzsee - Mittelstation Aroleid

(Ungefähre Wanderzeit für die entgegengesetzte Richtung 1 h)

Unsere Empfehlung:

  • Gutes Schuhwerk
  • Allenfalls Wanderstöcke
  • Je nach Witterung warme Winterkleidung
Wer Glück hat und aufmerksam ist, kann unterwegs Gämsen beobachten.
  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen und sich nicht ohne Bergführer auf Gletscher begeben.
  • Das Begehen der Skipisten ist verboten.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.

Tipp: «Be searchable». Rüsten Sie sich mit einem Zusatz-Reflektor* von Recco aus. Ob Sommer oder Winter. Erhältlich in unserem Online-Shop oder am Schalter.
*Der Zusatz-Reflektor ersetzt kein LVS.