Alpinwanderweg

Gletschertrekking zur Monte Rosa Hütte (Nr. 21a)

Das Gletschertrekking zur Monte Rosa Hütte ist ein Erlebnis fernab von normalen Wanderwegen über Gletscher und Moränen.

360° Panorama
  • Typ Alpinwanderweg
  • Schwierigkeit schwer
  • Dauer 3,30 h
  • Länge 8 km
  • Aufstieg 484 m
  • Abstieg 423 m
  • Niedrigster Punkt 2638 m
  • Höchster Punkt 2914 m

Beschreibung

Wer das Gletschertrekking unter die Steigeisen nimmt, erlebt eine einzigartige Welt: Es weht immer ein kühler Wind und es knackt, kracht und rauscht im Innern des Gletschers. Flüsse zerklüften den Gletscher in stetigem Prozess.

Die Trekkingtour führt von Rotenboden aus der langen Seitenmoräne entlang auf einem gut begehbaren Wanderweg. Beim folgenden Wegweiser führt der Weg geradeaus direkt zum Gornergletscher. Auf dem Gletscher gibt es einen leichten Anstieg und Steigeisen sind notwendig. Der Weg ist markiert und blau-weiss beschildert. Nach dem Gletscher führt der Panoramaweg weiter über drei Moränen zur Monte Rosa Hütte.


Der Gornergletscher ist der zweitgrösste Gletscher des Alpenraumes, nach dem Aletschgletscher. Dieses fliessende Eismeer schmilzt seit Jahren rasant. Der Schmelzprozess provoziert grosse Veränderungen auf und im Gletscher. Noch vor wenigen Jahren konnte man bequem und mit wenig Risiko zur Monte Rosa Hütte über den Gletscher gehen. Heute sind die Verhältnisse instabiler. Darum wird für die Tour empfohlen, mit einem Bergführer zu gehen.

  • ab Sommer 2019 neue Wegführung
  • im Sommer buchbares Angebot mit Bergführer (buchbar übers Büro der Zermatters)$
  • der Weg wird als alpine Wanderung T4 der SAC-Skala eingestuft
  • Steigeisen notwendig
  • Eine Übernachtung in der Monte Rosa Hütte ist nur mit Reservierung möglich

Rotenboden - Monte Rosa Hütte (Weg auf dem Gletscher mit Fähnchen markiert)

(Ungefähre Wanderzeit für den Rückweg ca. 3.5 h)

 

Hinweis: Der alte Weg wird diesen Sommer auch noch unterhalten (mögliche Rundtour für Wanderer).

Unsere Empfehlung:

  • Gute Bergschuhe
  • Steigeisen
  • Allenfalls Wanderstöcke
  • Je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz)

Hinweis: Die Übergänge auf den Gletscher sowie die Passagen auf dem Gletscher verändern sich ständig und sind oft sehr heikel. Gute Bergschuhe und Steigeisen sind notwendig. Stöcke oder Eispickel und eventuell ein Seil können hilfreich sein. Ausserdem ist eine gute Ausdauer wichtig.

Es geht über den Gletscher. Empfehlung: die Route mit Bergführer gehen.

Anstatt den Rückweg von der Monte Rosa Hütte noch am gleichen Tag anzugehen, bietet die moderne Hütte 120 Betten zur Übernachtung. 


Zusätzliche Informationen und Empfehlungen im Gäste-Informationscenter am Bahnhofplatz erhältlich.

  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen und sich nicht ohne Bergführer auf Gletscher begeben.
  • Das Begehen der Skipisten ist verboten.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.
  • Die Warntafeln beachten, die auf die ständige Gefahr im Flussbett und an den Ufern der Wasserläufe unterhalb von Stauanlagen und Wasserfassungen aufmerksam machen.

Wichtig! Schwierigkeitsgrad T4, der Weg ist also schwer. Gletscherüberquerung. Für unerfahrene Wanderer nicht geeignet. Wir empfehlen einen Bergführer. Wanderzeit hin und zurück 6 - 7 Stunden.