Winterwandern

Furi-Stafel (Nr. 122)

Diese Winterwanderung von Furi nach Stafel eignet sich für Frühaufsteher. Denn am Morgen liegt der Weg noch in der Sonne.

  • Typ Winterwandern
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 1,40 h
  • Länge 4,9 km
  • Aufstieg 442 m
  • Abstieg 114 m
  • Niedrigster Punkt 1864 m
  • Höchster Punkt 2201 m

Beschreibung

Am Vormittag scheint die Sonne auf Furi. Sie legt einen goldenen Schimmer über die imposante Zermatter Schneelandschaft. Die Wanderung nach Stafel auf einer Landwirtschaftsstrasse geht stetig bergauf. Zuoberst warten eine Aussicht auf die mächtige Matterhorn-Nordwand sowie eine Einkehrmöglichkeit, um sich aufzuwärmen.

Furi - Stafel

(Ungefähre Wanderzeit für den Rückweg 1 h 20)

Unsere Empfehlung:

  • Gutes Schuhwerk
  • Allenfalls Wanderstöcke
  • Je nach Witterung warme Winterkleidung

Von Zmutt aus kann die 74 m hohe Bogenstaumauer bestaunt werden, welche das Wasser des Zmutt-Gletschers und des Zmuttbaches staut.

  • Jede Bergtour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen.
  • Das Wetter kann sich im Gebirge rasch ändern. Daher passende Kleidung und genügend Proviant und Wasser mitnehmen. Bei unsicherem Wetter rechtzeitig umkehren.
  • Dritte über die Tour informieren und wenn möglich nie alleine gehen.
  • Markierte Wege nicht verlassen und sich nicht ohne Bergführer auf Gletscher begeben.
  • Das Begehen der Skipisten ist verboten.
  • Rücksicht nehmen auf andere Wanderer sowie Pflanzen und Tiere.