Mountainbike

Bike-Tour Gletschergarten Loop (Nr. 24)

Der Gletschergarten-Loop ist eine ideale Einsteiger- oder Entdeckertour in Dorfnähe. Denn hier steht nicht das fahrtechnische Erlebnis im Vordergrund, sondern das Erlebnis auf dem Bike.

  • Typ Mountainbike
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 2,10 h
  • Länge 15,8 km
  • Aufstieg 536 m
  • Abstieg 536 m
  • Niedrigster Punkt 1600 m
  • Höchster Punkt 2091 m

Beschreibung

Von Zermatt fährt man auf der Moosstrasse Richtung Furi. Auf Höhe Schweigmatten zweigt die Kiesstrasse Richtung Gletschergarten ab. Allmählich wird die Strasse steiler und man macht ein paar intensive Höhenmeter. Oben beim Gletschergarten angekommen, lohnt es sich, eine Pause zu machen. Wer möchte, kann noch bis zum Gletschertor weiterfahren, um dort die wilde Umgebung am Ausläufer des Gornergletschers zu bestaunen.

Anschliessend fährt man über die Hängebrücke zurück nach Furi. Von dort gelangt man via Moos-Trail zurück nach Zermatt.

  •  Diese Tour ist auch mit dem E-Bike fahrbar

Zermatt - Furi - Schweigmatten - Gletschergarten - Getschertor - Hängebrücke - Furi - Zermatt

Unsere Empfehlung:

  • Technisch einwandfreies Bike
  • Helm, Handschuhe und Trailbell
  • Flickzeug und Ersatzschläuche
  • Je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz)
  • Getränk und Verpflegung

Beim Gletschergarten gibt es im Wald eine Feuerstelle und einen Spielplatz. Der Gletschergarten-Loop eignet sich dementsprechend bestens für einen Familienausflug.

 

Zusätzliche Informationen und Empfehlungen im Gäste-Informationscenter am Bahnhofplatz erhältlich.

  • Das Tragen von Handschuhen und Helm ist empfohlen, denn kluge Köpfe schützen sich.
  • Ausschliesslich die markierten Bike-Wege und Strassen benutzen und die Beschilderung befolgen. Bitte Gatter und Weidezäune wieder hinter sich schliessen.
  • Rücksicht nehmen auf Wanderer sowie Pflanzen und Tiere. Wanderer haben grundsätzlich Vortritt.
  • Eigene Fähigkeiten und Kondition gut einschätzen, denn einige Routen führen auf 3‘000 Meter.
  • Das Befahren der verschiedenen Routen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung.