Weitere Namen für das Zermatt Unplugged 2019

12.12.2018

Für das Zermatt Unplugged 2019 neu bestätigt sind Boy George & Culture Club und James Bay auf der Zeltbühne, Tom Odell, Michael Kiwanuka, Jacob Banks und Milow im The Alex, Tom Rosenthal und Alex Clare an den Sunnegga Sessions sowie Charlie Cunningham, L’aupaire, Hugo Barriol, Jack and the Weatherman und Isaac Gracie im Vernissage. Damit ist das Programm auf den Hauptbühnen komplett.

Vom 9. bis 13. April 2019 verwandelt sich Zermatt in einen musikalischen Hotspot. Das fünftägige Festival Zermatt Unplugged mit seiner Mischung aus akustischer Musik, Lifestyle und Genuss ist nicht nur für Fans von unverfälschtem Sound ein Fixpunkt im Kalender, auch bei den Künstlern hat sich das einzigartige Festival einen Namen gemacht und sie lassen sich gerne auf das Unplugged-Experiment ein.

Grosse Bands reduziert auf die Essenz ihres musikalischen Schaffens

Eine davon ist Boy George & Culture Club, die britische Band, die in Originalbesetzung wieder zusammengefunden hat. Ihr neues Album "Life", das neben Soul und Reggae Rock, Britpop und Acid Jazz integriert, hat die Kritiker total überrascht und begeistert. Für das Zermatt Unplugged werden sie extra ein Akustik-Set einstudieren und dieses am Donnerstag auf der Zeltbühne zum Besten geben. James Bay, der englische Folk-Artist mit der bluesigen Falsett-Stimme, hat mit seinem zweiten Album "Electric Light" eine erstaunliche Wandlung vollzogen. Zermatt, so viel steht fest, wird für den Hold Back The River-Sänger und seine Fans ein besonderes Erlebnis – es wird den alten und neuen experimentelleren James Bay zu einer musikalischen Synthese führen. Mit Michael Kiwanuka heisst Zermatt Unplugged einen der besten Soul-Musiker der Neuzeit willkommen. Anfang 2019 spielt Kiwanuka im Vorprogramm von Mumford & Sons in Australien. Direkt im Anschluss an diese Tour wird die Bühne im The Alex dem begnadeten Musiker, der es wie kein anderer versteht, mit Minimalismus und Standards etwas Unverwechselbares zu erzeugen, ganz allein gehören. Wer ein Faible für die verspielten Seiten des Lebens hat, für seine Melancholie und Schönheit, der besuche am Samstag die Sunnegga Sessions mit dem erstmals in der Schweiz auftretenden britischen Singer-Songwriter Tom Rosenthal. Das brandneue Album von Alex Clare, "Three Days at Greenmount", vereint seine besten Songs, die akustisch, im minimalistischen Gewand, ihre wahre Seele offenbaren – so wie Alex Clare sie am meisten liebt und beim Unplugged-Konzert an den Sunnegga Sessions am Donnerstag performen wird. Wie Clare kehrt auch der britische Singer-Songwriter Tom Odell ans Zermatt Unplugged zurück. 2014 gab der Musiker im Vernissage ein Konzert der Extraklasse. Anlass für seine Rückkehr nach Zermatt ist Tom Odells neustes Werk "Jubilee Road". Es gibt zwei Dinge im Leben des Musikers Jacob Banks, die ihm das Herz gebrochen, aber auch seinen Weg geebnet haben: Der frühe Tod seines besten Freundes, der ihn ermunterte, Musik zu machen, und die Songs von Al Green im Soundtrack Book of Eli mit Denzel Washington. Acht Jahre später steuert Jacob Banks selber die Filmmusik zu einem Film mit dem Oscarpreispräger bei. Für sein Konzert wird erstmals im The Alex eine Bestuhlung aufgebaut. Ebenfalls sitzend werden die Besucher das Konzert von Milow erleben. Milow und Zermatt Unplugged – das ist die Geschichte einer langen Freundschaft. Verwunderlich ist das nicht, denn die Kreativität des Künstlers ist untrennbar mit der Akustik-Performance verbunden. Er wird am Freitag im Trio im The Alex auftreten.

Ruhige Klänge in der Kapelle Winkelmatten, Jazz im Mont Cervin Palace und Breaking Acts im Vernissage

From Silence heisst das Programm von Bruno Bieri & Lionius Treikauskas. In der Kapelle Winkelmatten machen die Musiker mit Stimme, Cello, Handpan und Alphorn die Stille hörbar. Als Einstimmung auf das Konzert gibt es einen Glühwein-Apéro am Lagerfeuer. Wer den Abend gemütlich ausklingen lassen möchte, kann ein Ticket inklusive 4-Gang-Menü nach dem Konzert buchen.

Von 3‘030 m hinunter auf 1608 m: Die Ronnie Scott’s All Stars bringen ihren Extreme Jazz von der Gandegghütte ins Dorf. Anlässlich des 60-Jahre-Jubiläums des legendären Jazz-Clubs in London, wird der erste Jazz-Club im Mont Cervin Palace eröffnet. Zu Blue Note und Jam-Sessions wird in gediegener Atmosphäre ein exzellentes 3-Gang-Dinner serviert.

Die Bühne im Vernissage gehört spannenden internationalen Breaking Acts. 2019 werden Charlie Cunningham,L’aupaire, Hugo Barriol, Jack and the Weatherman und Isaac Gracie auftreten. Nach den Konzerten wird der Club zur Party Location mit angesagten DJs wie Kellerkind, Jiggler, Sam Shure oder Niko Schwind.

Tickets

Tickets für die Konzerte und Packages sind auf www.zermatt-unplugged.ch erhältlich.

Neue Partner: EAT.ch, Mont Cervin Palace, Volvo Cars

Das Zermatt Unplugged freut sich, dass sich EAT.ch, das Mont Cervin Palace und Volvo Cars für die Ausgabe 2019 neu als Co-Partner engagieren. EAT.ch, die führende Schweizer Online Bestellplattform für Food-Lieferdienste, passt perfekt zu den Werten Genuss, Qualität und Swissness des Zermatt Unplugged. EAT.ch wird im Taste Village ein Chalet betreiben und die Gäste auf eine kulinarische Reise mitnehmen. Gastfreundschaft steht für den zweiten neuen Partner, das Mont Cervin Palace, an erster Stelle. Das Hotel im Herzen von Zermatt wird sich auf höchstem Niveau um das Wohl der Künstler, Gäste und Partner sorgen. Für Sicherheit, für eine schwedische Interpretation von Luxus und skandinavisches Design steht Volvo Cars. Mit innovativen Technologien bringt Volvo das Automobil in bestmöglichen Einklang mit der Umwelt. Volvo sorgt dafür, dass alle Künstler sicher und entspannt zum Festival gelangen.

Die erste Ausgabe des Zermatt Unplugged fand im Jahr 2007 als Singer-Songwriter-Festival statt, mittlerweile ist das Festival nicht mehr aus der europäischen Musikszene wegzudenken. An fünf Tagen werden über 80 Konzerte auf 13 Bühnen veranstaltet, verteilt im ganzen Dorf sowie auf dem Berg. Weltstars im intimen Rahmen, reduziert auf die musikalische Essenz, vielversprechende Newcomer und angesagte DJs vor einer unvergleichlichen Kulisse: Das Programm ist vielseitig und hochkarätig und bietet neben internationalen Top-Künstlern auch zahlreichen aufsteigenden Newcomern mit aussergewöhnlichen Akustik-Shows eine Plattform. Die Mischung aus akustischer Musik, der eindrücklichen Berglandschaft, schönstem Frühlingsschnee, Zermatter Gastfreundschaft und der unvergleichbaren Atmosphäre am Matterhorn macht das Festival zu einem einzigartigen Gesamterlebnis.

Programm Hauptbühnen Zermatt Unplugged 2019

Dienstag, 9. April 2019:

Passenger, Zeltbühne
Sophie Hunger, The Alex
Charlie Cunningham, Vernissage

Mittwoch, 10. April 2019:   

Francis Cabrel, Zeltbühne
Tom Odell, The Alex
L’aupaire, Vernissage

Donnerstag, 11. April 2019:  

Boy George & Culture Club, Zeltbühne
Johannes Oerding, The Alex
Jacob Banks, The Alex
Alex Clare, Sunnegga Sessions
Hugo Barriol, Vernissage

Freitag, 12. April 2019:

James Bay, Zeltbühne
Michael Kiwanuka, The Alex
Milow, The Alex  
Roo Panes, Sunnegga Sessions (Ausverkauft)
Jack and the Weatherman, Vernissage

Samstag, 13. April 2019:

Jessie J, Zeltbühne
Samy Deluxe, The Alex (Ausverkauft)
Tom Rosenthal, Sunnegga Sessions
Isaac Gracie, Vernissage

   

Kontakt
Simona Altwegg, Medien Manager Zermatt Tourismus
Telefon +41 (0)27 966 81 40, Mobile +41 (0)79 197 11 69
E-Mail: simona.altwegg@zermatt.ch


Zermatt Unplugged (1)

Zermatt Unplugged (1)

Fotograf
© Rob Lewis
Größe
1800px x 1200px (927,10 kB)
zum Download

Zermatt Unplugged (2)

Zermatt Unplugged (2)

Fotograf
© Leander Wenger
Größe
1800px x 1200px (903,45 kB)
zum Download

Zermatt Unplugged (3)

Zermatt Unplugged (3)

Fotograf
© Rob Lewis
Größe
1800px x 1200px (794,45 kB)
zum Download