Newcomer-Line-Up Zermatt Unplugged 2018 bekannt

01.02.2018

Nebst den grossen Namen wie Kodaline oder Norah Jones, sind es die Newcomer Acts und weitere Formate, welche am Zermatt Unplugged zu einer Entdeckungsreise einladen. Musikalisch, aber auch wortwörtlich. Auf zehn Bühnen in und rund um Zermatt sorgen sie täglich dafür, dass der Spirit des Festivals im ganzen Dorf und im Skigebiet zu spüren ist.

Auf eine Entdeckungsreise begab sich auch die junge Thuner Sängerin Veronica Fusaro. In Begleitung einzelner Mitglieder der Zermatter Band Wintershome und einigen Fotografen verbrachte die Newcomerin zwei Tage in Zermatt, schnallte sich die Skier an und besuchte die Aussenbühnen des Festivals. Hoch zur Gandegghütte auf 3030 m ü. M., auf der Piste zur Blue Lounge und danach zum gemütlichen Apéro auf der Cervo Terrasse: so könnte ein Festivaltag auch für manchen Besucher aussehen.

Fünf Tage, 23 Bands, 10 Bühnen, vier After-Show-Locations, ein Pass

Nebst den Hauptacts im Zelt, The Alex, auf Sunnegga und in der Kapelle Winkelmatten, werden auf insgesamt zehn Bühnen während den fünf Festivaltagen 23 Bands auftreten. Breaking Acts, Newcomer Acts, die Artists in Residence und die legendären Ronnie Scott’s All Stars. Und all diese Konzerte können mit einem einzigen Pass, dem neuen Unplugged Pass (CHF 50.- für die ganze Woche), besucht werden. Bei den Newcomern liegt der Fokus klar auf jungen Schweizer Künstlern. Zu ihnen gehört zweifellos die talentierte Thunerin Veronica Fusaro, die am Zermatt Unplugged solo auftreten wird. Eine zweite Band aus Thun, The Souls, machte im 2016 so richtig auf sich aufmerksam. Mit dem Debütalbum Eyes Closed erreichten sie Platz 3 der Schweizer Album-Charts und spielten unzählige Konzerte. Aus dem Unterwallis stammt die Künstlerin Cyrielle Formaz, die mit ihrem Projekt Meimuna 2017 etliche Preise abholte und deren Auftritt am Zermatt Unplugged spezielle Beachtung verdient. Eine weitere Künstlerin auf die man gespannt sein darf, ist die Rapperin La Nefera, die in Zermatt mit einem Quartett mit Trompete, Sousaphon und Schlagzeug auftreten wird. Poetisch, aber auch wütend oder nostalgisch ist der Rap von Sim’s aus dem Jura, der mit verschiedenen Gastmusikern anreisen wird. Mit The Moonlight Gang wird eine weitere Unterwalliser Band auftreten. Ihr Swing und Blues wecken das Lebensgefühl der 30er und 40er Jahre und sorgen für durchtanzte Nächte. Black Sea Dahu, sechs kreative Köpfe um die Singer-Songwriterin und Bandleaderin Janine Catherin, Prince Jelleh, die Band aus Winterthur, welche live immer für eine Überraschung gut ist, Tim Freitag, die Zürcher Band, die sich gerne selbst überrascht und auf Spotify bereits eine beachtliche Fangemeinde hat, Marey, das Duo, welches ab Februar mit dem neuen Album auf Deutschlandtour geht und Šuma Čovjek mit ihrer Mélange aus Balkan, Chanson, Polka, Folk und Pop sind fünf weitere Schweizer Newcomer Bands, die am Zermatt Unplugged auf der Bühne stehen werden. Aus dem nahen Ausland reisen die Italienische Singer- und Songwriterin Violetta Zironi und die Stuttgarter Band Antiheld an. Dem Zermatt Unplugged Publikum bereits vorgestellt hat sich Max Prosa. Der Singer-Songwriter ist das Gesicht der diesjährigen Kampagne und wird nun auch seine poetischen Songs als Newcomer Act ans Zermatt Unplugged bringen. Komplettiert wird das Newcomer Programm von einer jungen Künstlerin mit einzigartigen Stimme, Freya Ridings aus London. Bereits zum zweiten Mal werden die Newcomer Stages vom Verein „Kultur Wallis“ unterstützt. Gemeinsam wird so das Walliser Kulturschaffen gefördert und jungen Walliser Bands ein Schaufenster mit internationaler Strahlkraft geboten. Der Verein war zudem bei der Wahl der Walliser Künstler involviert.

Extreme Jazz, Artist in Residence und After Show Partys

Bereits seit einigen Jahren gehören die Ronnie Scott’s All Stars zum Programm des Zermatt Unplugged. Die Combo des legendären Londoner Jazz Clubs spielt täglich bei gutem Wetter Extrem Jazz auf der Gandegghütte (3030 m ü. M.). Legendär sind auch die Jam Session mit den All Stars und zahlreichen Gästen, welche jeweils am Mittwoch und Freitag im Mont Cervin Palace stattfinden. Erst seit dem letzten Jahr gibt es hingegen das Format der Artists in Residence. The Two, die Schweizer Botschafter des Blues, spielen täglich im Chalet Hotel Schönegg. Ebenfalls den Blues im Blut hat die spanische Band Travellin’ Brothers, die im Foyerzelt auftreten wird. Wer am Zermatt Unplugged den Festivaltag mit einer rauschenden Party ausklingen lassen will, kommt bei den After Show Partys im Vernissage, The Alex, im Heinz Shop und dem Chalet Ferdinand auf seine Kosten.

Programm Newcomer, Extreme Jazz, Breaking Acts und Artist in Residence Zermatt Unplugged 2018

Dienstag, 10. April 2018    
Alex (Newcomer): Meimuna 12.00 Uhr
Gandegghütte (Extreme Jazz): Ronnie Scott’s All Stars 12.30 und 14.15 Uhr
Schönegg (Artist in Residence): The Two 12.45 und 14.15 Uhr
Blue Lounge (Newcomer): La Nefera 13.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Max Prosa 13.15 Uhr
Cervo (Newcomer): Šuma Čovjek 15.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Veronica Fusaro 16.45 Uhr
Taste Village (Newcomer): The Souls 18.45 Uhr
Vernissage (Breaking Act): Hudson Tayler  21.00 Uhr
Foyerzelt (Artist in Residence): Travellin’ Brothers 22.30 und 00.00 Uhr
The Cavern (Newcomer): Freya Ridings   23.00 Uhr

 

Mittwoch, 11. April 2018    
Alex (Newcomer): Veronica Fusaro 12.00 Uhr
Gandegghütte (Extreme Jazz): Ronnie Scott’s All Stars 12.30 und 14.15 Uhr
Schönegg (Artist in Residence): The Two 12.45 und 14.15 Uhr
Blue Lounge (Newcomer): The Souls 13.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Freya Ridings 13.15 Uhr
Cervo (Newcomer): Max Prosa 15.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): La Nefera 16.45 Uhr
Taste Village (Newcomer): Šuma Čovjek 18.45 Uhr
Vernissage (Breaking Act): Wintershome 21.00 Uhr
Foyerzelt (Artist in Residence): Travellin’ Brothers 22.30 und 00.00 Uhr
The Cavern (Newcomer): Meimuna 23.00 Uhr

 

Donnerstag, 12. April 2018    
Alex (Newcomer): Sim’s   12.00 Uhr
Gandegghütte (Extreme Jazz): Ronnie Scott’s All Stars 12.30 und 14.15 Uhr
Schönegg (Artist in Residence): The Two 12.45 und 14.15 Uhr
Blue Lounge (Newcomer): Veronica Fusaro 13.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Tim Freitag      13.15 Uhr
Cervo (Newcomer): The Souls 15.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Black Sea Dahu 16.45 Uhr
Taste Village (Newcomer): Max Prosa 18.45 Uhr
Vernissage (Breaking Act): Dabu Fantastic 21.00 Uhr
Foyerzelt (Artist in Residence): Travellin’ Brothers 22.30 und 00.00 Uhr
The Cavern (Newcomer): Marey   23.00 Uhr

  

Freitag, 13. April 2018    
Alex (Newcomer): Violetta Zironi  12.00 Uhr
Gandegghütte (Extreme Jazz): Ronnie Scott’s All Stars 12.30 und 14.15 Uhr
Schönegg (Artist in Residence): The Two 12.45 und 14.15 Uhr
Blue Lounge (Newcomer): Tim Freitag 13.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Marey  13.15 Uhr
Cervo (Newcomer): Black Sea Dahu 15.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Sim’s 16.45 Uhr
Taste Village (Newcomer): Antiheld 18.45 Uhr
Vernissage (Breaking Act): Albin Lee Meldau 21.00 Uhr
Foyerzelt (Artist in Residence): Travellin’ Brothers 22.30 und 00.00 Uhr
The Cavern (Newcomer): Prince Jelleh 23.00 Uhr

 

Samstag, 14. April 2018    
Alex (Newcomer): Black Sea Dahu 12.00 Uhr
Gandegghütte (Extreme Jazz): Ronnie Scott’s All Stars 12.30 und 14.15 Uhr
Schönegg (Artist in Residence): The Two 12.45 und 14.15 Uhr
Blue Lounge (Newcomer): Sim’s 13.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Prince Jelleh     13.15 Uhr
Cervo (Newcomer): Antiheld 15.00 Uhr
Taste Village (Newcomer): Violetta Zironi 16.45 Uhr
Taste Village (Newcomer): Tim Freitag 18.45 Uhr
Vernissage (Breaking Act): Amber Run 21.00 Uhr
Foyerzelt (Artist in Residence): Travellin’ Brothers 22.30 und 00.00 Uhr
The Cavern (Newcomer): The Moonlight Gang 23.00 Uhr

 

Zermatt Unplugged