Earth Plastic View

Das Projekt "Earth Plastic View" macht auf den weltweiten Plastikkonsum aufmerksam. Dabei vergleicht der Künstler Branko Šmon den jährlichen Verbrauch mit dem Volumen des Matterhorns.

Der Künstler Branko Šmon möchte auf die weltweite Plastikproduktion und deren Auswirkungen auf die Umwelt aufmerksam machen. Er stellt daher den weltweiten Plastikbestand von sieben Milliarden Tonnen im Vergleich zum Volumen des Matterhorns dar. Würde der weltweite Plastikbestand in Granulatform vorliegen, hätte dieser ein Volumen von 14 km3.

Mit Sichtrahmen, die der Künstler an unterschiedlichen Aussichtspunkten in Zermatt aufstellt, zeigt er, wie viel vom Matterhorn mit Granulat gefüllt werden könnte. Für den Betrachter ist somit das räumliche Ausmass des Plastikbestandes sichtbar.

Standorte

  • Gornergrat
  • Rotenboden
  • Riffelberg
  • Blauherd
  • Sunnegga
  • Rothorn

Das Projekt startet mit einer Vernissage am 19. Juli 2019 und dauert rund ein Jahr. Der Schweizer Pionier Bertrand Piccard, der von 2015 bis 2016 mit einem Solarflugzeug die Erde umrundete, hat eine Patenschaft für „Earth Plastic View“ übernommen.

Interview mit Betrand Piccard

Art App

Für das Projekt entwickelte Šmon die «Earth Plastic View Art»-App, die das Visualisieren des Plastikvolumens durch verschiedene Funktionen erweitert. Es geht um eine multidimensionale Kunsterfahrung, die das reale Erleben am Matterhorn durch das Virtuelle erweitert. Mit jedem App-Kauf geht ein Euro als Spende an innovative Projekte und nachhaltige Lösungen für Plastik. Die Art-App ist ab der Eröffnung am 19.7.2019 im App Store und im Google Play Store erhältlich.

frei zugänglich / immer geöffnet

Karte & Anreise

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein