Viertausender von Randa aus erreichbar

Rund um Zermatt gibt es 38 Berge, die höher als 4'000 m sind. Von Randa aus lassen sich diverse dieser Viertausender-Gipfel besteigen, darunter Dom und Weisshorn.



Bishorn

Das Bishorn gehört zu den einfachen 4000er der Alpen, wenn es von der Cabane de Tracuit über die Westflanke angegangen wird.

Details

Dirruhorn

Das Dirruhorn bildet den Abschluss des Nadelgrats und befindet sich in der selben Bergkette wie die Mischabelgruppe. Hier thronen die höchsten Berge der Schweiz (Dom, Täschhorn).

Details

Dom

Der Dom ist der höchste Berg der Schweiz, der ganz auf nationalem Boden liegt. Der majestätische Berg gehört zur Mischabelgruppe.

Details

Hohbärghorn

Der Gipfel gehört zur berühmten Kette des Nadelgrates, nordwestlich der höchsten Berge der Schweiz gelegen.

Details

Lenzspitze

Die Lenzspitze ist die formvollendete Pyramide mit scharfen Kanten und steil abfallenden Flächen.

Details

Nadelhorn

Das Nadelhorn hat eine Besonderheit: Wenige Meter unterhalb des Gipfels klafft ein Loch. Dieses können Alpinisten jedoch nur beim Aufstieg zum benachbarten Dom sehen.

Details

Täschhorn

Das Täschhorn ist die ungekrönte Königin der Mischabelgruppe. Auch wenn der Dom es um 55 m überragt, betört das Täschhorn durch die regelmässige Dreiecks-Geometrie. Der anspruchsvolle Südostgrat oder der Teufelsgrat des Täschhorns sind legendär.

Details

Weisshorn

Das Weisshorn ist der heimliche Star unter den Viertausendern in der Umgebung von Zermatt. Die Form des gleichschenkligen Dreieckes fasziniert. Für Alpinisten ist der Berg eine grosse Herausforderung.

Details