Erlebnisberichte

Die Berge von Zermatt bieten schönste Erlebnisse. Wer Schönes erlebt hat, berichtet. Lesen und eintauchen.



Mein erster Viertausender

Zügeln ins autofreie Dorf Zermatt war angesagt. Denn am 4. September 2012 trat ich die neue Stelle bei Zermatt Tourismus an. Dann ging alles sehr schnell. Schon am 8. September stand ich, völlig überraschend, auf meinem ersten Viertausender.

Details

Klettersteig: "Bis zum letzten Wassertropfen"

Wir freuten uns auf den Klettersteig. Wussten aber nicht genau, was uns wirklich erwartet. Zum Glück, denn so stiegen wir ganz locker ins Abenteuer ein. Mit dabei: Dani, Pascal, Priska, Sven, Tanja und Walter. Manche hatten schon Klettererfahrung, zwei hatten auch schon Klettersteige absolviert. Doch für andere war es eine neue Herausforderung. Start war um 17.30 Uhr, an einem warmen Juli-Tag.

Details

Weg zur Kinhütte bei Randa

Die Alpen in ihrer ursprünglichsten Art erlebt man abseits der ausgetrampelten Pfade, zum Beispiel auf dem Weg zur Kinhütte  oberhalb von Randa. Wer mehr als nur das Schöne sehen, sondern auch das Wahre empfinden möchte, der plane seine Wandertour mit Sorgfalt und Respekt.

Details

Erlebnisbericht: Hochflug zum Tiefschneetraum

Plötzlich ist der ferne Monte Rosa so wunderbar nah: Mit dem Helikopter der Air Zermatt werden Freerider im Nu zum eindrücklichen Gipfel geflogen. In traumhafter Natur können passionierte Skifahrer dann über unbefahrene Hänge und imposante Gletscher wieder ins vertraute Zermatt hinabschwingen. Der Heliflug ist die Krönung aller Ski-Abenteuer: In diesem Tiefschneetraum werden Skicracks zu fliegenden Königen des Pulvers.

Details

Erlebnisbericht Winterwandern

Anfangs Januar

Ein Wintertag wie im Bilderbuch wartet auf uns: strahlender Sonnenschein und viel Schnee. Wir wählen die Winterwanderung am Gornergrat. Es ist schon nach 14 Uhr. Aber wir nehmen es locker. Und wissen nicht, dass der Berg seine eigene Art hat, die Winterwanderer zu empfangen.

Details

So weit die Füsse tragen: Auf Skis von Zermatt nach Verbier

Samstag den 8. Februar 2014

Jost Fetzer berichtet hier von der legendären Patrouille des Glaciers - dem härtesten Gebirgsrennen der Welt. Sein erster Blog bezieht sich auf die Wurzeln und Hintergründe der Patrouille des Glaciers (PdG). Weiter berichtet er über die Rennvorbereitungen und seine Erlebnisse. Das Kultrennen PdG feiert 2014 das 30. Jahr der Wiederaufnahme (29.04. bis 03.05.2014). Es findet alle zwei Jahre statt. 1'800 Dreierpatrouillen werden beim 30 Jahre Jubiläum an der legendären Patrouille des Glaciers von Zermatt nach Verbier starten. Der Ursprung des Rennens ist jedoch viel älter...

Details

Trainieren und optimieren für die Patrouille des Glaciers

Samstag den 8. März 2014

Zweiter Teil der Miniserie über die Patrouille des Glaciers. Heute: Die Teambildung ist schwieriger als gedacht. An der diesjährigen Austragung des Rennens wird ein Team des «Tages-Anzeigers» teilnehmen. Gastautor Jost Fetzer wird in lockerer Folge darüber berichten.

Details

Höhen und Tiefen der Patrouille-des-Glaciers-Vorbereitung

Samstag den 5. April 2014

Dritter Teil der Serie über die Patrouille des Glaciers (PDG). Heute: Seriöses Training entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. An der diesjährigen Austragung des Rennens wird ein Team des «Tages-Anzeigers» teilnehmen. Gastautor Jost Fetzer wird in lockerer Folge darüber berichten.

Details

Patrouille des Glaciers, wir kommen!

Dienstag den 29. April 2014

Vierter Teil der Serie über die Patrouille des Glaciers (PDG). Heute: Verfolgen Sie uns live auf unserem Weg von Zermatt nach Verbier. An der diesjährigen Austragung des Rennens wird ein Team des «Tages-Anzeigers» teilnehmen. Gastautor Jost Fetzer berichtet in lockerer Folge darüber.

Details

Die Patrouille des Glaciers ist geschafft – und wir sind es ebenso

Samstag den 10. Mai 2014

Letzter Teil der Serie über die Patrouille des Glaciers. Heute: In 14 Stunden und 33 Minuten von Zermatt nach Verbier. An der diesjährigen Austragung des Rennens hat ein Team des «Tages-Anzeigers» teilgenommen. Gastautor Jost Fetzer war dabei.

Details