Bethaus Trift

Das Bethäuschen im Trift oberhalb von Zermatt ist klein und schlicht und liegt auf 2'340 m Höhe, beim "Hotel du Trift", dem nahegelegenen Berghaus. Es zeigt die religiöse Verankerung der Menschen, die sich Tag für Tag in den Bergen aufhalten.

Beschreibung

Das kleine, weiss getünchte Bethäuschen zu Ehren der heiligen Gottesmutter wurde um 1902 von Peter Aufdenblatten gebaut. Ohne Glockentürmchen, mit einem einfachen Eisenkreuz über der Eingangstür. Es befindet sich im Besitz der Nachkommen der Familie Aufdenblatten.

Das ursprüngliche Altarbild, Maria mit dem Jesuskind, wurde 1905 von Hans Beat Wieland gemalt und der Triftkapelle gestiftet. Es hängt heute im Speisesaal des Hotel du Trift. Das Altargemälde, eine Kopie der Madonna im Rosenhag von Stefan Lochner aus Köln, schmückt nun den Altarraum. Die farbigen Glasfenster stammen aus der Zeit der letzten Restaurierung in den 1980er-Jahren.

  • Foto-Sujet: Kapelle mit Bergpanorama
  • reiche Alpenflora
  • Wild zum Beobachten (Gämsen)
  • Berghaus "Hotel du Trift" gleich nebenan

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Das könnte Sie auch interessieren