Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 

*Zermatt / Matterhorn

Rimpfischhorn (4'199 m ü.M.)

Das Rimpfischhorn ist ein Gipfel der Mischabelgruppe und liegt östlich von Zermatt. Für Bergsteiger ist er ein anspruchsvoller Berg mit einer gezackten Kuppe umgeben von einer überwältigenden Gletscherwelt. Das Rimpfischhorn gilt als der Trainingsberg für das Matterhorn: Wer sich hier bewährt, ist bereit, das Matterhorn zu besteigen. 

Namensherkunft 
Seinen Namen erhielt das Rimpfischhorn (von rimpfen=rümpfen, falten) durch seinen mit Zacken bespickten Nordgrat. 

Geschichte / Sage 
Der deutsche Fotograf, Maler und Zeichner Albert Siebenmorgen war einer der ältesten Menschen, der das Rimpfischhorn jemals bestiegen hat. Er war zu diesem Zeitpunkt 78 Jahre alt.
 

Höhe

4'199 m ü.M.

Erstbesteigung

09. September 1859

Erstbesteiger

Melchior Anderegg, Leslie Stephen, R. Liveing, Johann Zumtaugwald






Informationen für Wanderer

Verschiedene Wandertipps mit Sicht auf den Berg

Kristallweg (Rothorn paradise - Fluhalp - Stellisee - Blauherd)
5-Seenweg (Blauherd - Stellisee - Grindjisee - Grünsee - Moosjiesee - Leisee - Sunnegga paradise)
Naturweg (Riffelalp - Grünsee - Moosjisee - Leisee - Sunnegga paradise)

Bergbahnen-Angebote

Preise

Informationen für Ausflügler

Infos über die verschiedenen Peaks

Vom Rothorn hat man die schönste Sicht aufs Rimpfischhorn.
Zermatt - Rothorn - Zermatt

Kurze, einfache Spaziergänge oder Wanderungen

Wanderung Peak Collection

Informationen für Bergsteiger / Alpinisten

Talort

Saas-Fee (1'803 m ü.M.)
Zermatt (1'620 m ü.M.)

Ausgangspunkte

Fluhalp (2'618 m ü.M.)
Britanniahütte (3'030 m ü.M.)

Verschiedene Routen

WSW-Grat, Rimpfischwäng-Grat: WS 2a 6h
Fluhalp – Pfulwe – Rimpfischsattel – Rimpfischhorn

Von der Täschhütte WS 6h

Täschhüttte – Melichgletscher – Rimpfischsattel - Rimpfischhorn

Verpflegungsstellen /
Berghütten

Fluhalp (2'618 m ü.M.)
Britanniahütte (3'030 m ü.M.)



Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch