Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 

*Zermatt / Matterhorn

Vincent-Pyramide (4'215 m ü.M.)

Die Vincent-Pyramide ist der südlichste und in Italien gelegene, und einer von neun Viertausendern des Monte Rosa Massivs. Ihre Erstbesteigung war weniger vom sportlichen Ehrgeiz angespornt, denn von der Suche nach Hochgebirgsgold. Goldsucherei: So erklärt sich die illustre Seilschaft aus Bergbauingenieur und Erstbesteiger Johann Nikolaus Vincent, Besitzer der Goldminen von Alagna, dem Jäger Jacques Castel und zwei Minenarbeitern. Sie bestiegen den Gipfel am 5. August 1819 über den Südosthang. Als meistbestiegener Weg auf das Monte Rosa Massiv überhaupt gilt der vom Colle Vincent auf die Vincent-Pyramide. Dieser wurde 1851 von den Brüdern Adolph und Hermann Schlagintweit und Peter Beck erschlossen.

Namensherkunft
Der Gipfel mit seiner fast senkrechten Wand in das Alanga-Tal erhielt den Namen Piramide Vincent, zu Ehren von Paul Vincent, der sie 1819 erstiegen hatte.

Geschichte/Sage
Die Vincent-Pyramide erhebt sich als einprägsame Pyramide südlich des Colle Vincent (4‘087 m ü.M.). Wenn man sie vom Balmenhorn (4‘107 m ü.M.) aus betrachtet, erscheint sie als der „letzte Berg“ – dahinter scheint alles ins Bodenlose hinunter zu fallen, was auch beinahe stimmt, befindet sich doch Alagna (1‘190 m ü.M.) nur acht Kilometer Luftlinie von diesem Viertausender entfernt. (SAC)

Höhe

4‘215 m ü.M.

Erstbesteigung

05. August 1819

Erstbesteiger

Johann Nikolaus Vincent mit Jäger Jacques Castel und zwei Minenarbeitern



Informationen Wanderer

Verschieden Wandertipps mit Sicht auf den Berg

Wanderung vom Gornergrat zur neuen Monte-Rosa-Hütte

Hütten auf dem Weg/Picknick

Gornergrat, neue Monte-Rosa-Hütte

Bergbahnen-Angebote

Mit der Gornergrat-Bahn Zermatt-Rotenboden-Zermatt

Informationen Ausflügler

Infos über die verschiedenen Peaks

Vom Gornergrat hat man die schönste Sicht auf die Ludwigshöhe
Mit der Gornergrat-Bahn Zermatt-Gornergrat-Zermatt

Kurze, einfache Spaziergänge oder Wanderungen

Rotenboden-Riffelber

Informationen für Bergsteiger/Alpinisten

Talort

Alagna Valsesia (1’190 m ü.M.)

Ausgangspunkt

Capanna Gnifetti (3’611 m ü.M.)

Verschiedene Routen mit Schwierigkeitsgrad und Dauer

Vom Rifugio Gnifetti über den SSW-Grat (WS)
Vom Rifugio Gnifetti über den W-Rücken (WS+)

Verpflegungsstellen/
Berghütten

Capanna Gnifetti (3’611 m ü.M.)
Rifugio Città di Mantova (3'470 m ü.M.)



Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch