Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 

*Zermatt / Matterhorn

Schwarzhorn (4‘321 m ü.M.)

Das Schwarzhorn oder Corno Nero, südlich der Ludwigsspitze gelegen, war der letzte zu erobernde Gipfel des Monte Rosa-Massivs. Er gehört wie das Balmenhorn zur Liste der erweiterten 4000ern. Seine Schartenhöhe beträgt lediglich 50m, wenn sich auch der Felskopf schwarz und markant abhebt. Allein 12 Gipfel der Alpen werden Schwarzhorn genannt, und das Schwarzhorn im Monte Rosa-Massiv ist zwar das höchste, aber mitnichten das bekannteste. Im Winter und Frühjahr ist es auf Skier zu erreichen.

Namensherkunft
Der felsige Gipfel hebt sich schwarz gegenüber den Gipfeln ab.

Geschichte / Sage
Trotz seiner stolzen Höhe ist das Schwarzhorn kein sehr markanter Gipfel, der sich nur wenig von der Gratkante abhebt. Er befindet sich zwischen Colle Vincent und Colle Zurbriggen unweit des Balmenhorns.

Höhe

4'321 m ü.M.

Erstbesteigung

18. August 1873

Erstbesteiger

Marco Maglionini, Albert de Rothschild, Eduard Cupelin, Peter Knubel, Nikolaus Knubel




Informationen für Bergsteiger / Alpinisten

Talort

Alagna Valsesia (1‘190 m ü.M.)

Ausgangspunkt

Capanna Gnifetti (3’611 m ü.M.)
Rifugio Città di Mantova (3'498 m ü.M.)

Verschiedene Routen

Der gebräuchlichste Normalweg führt als Gletschertour mit Felspassagen von der italienischen Seite über die Gnifettihütte (3'647 m) durch die Nordwestflanke und über das Zurbriggenjoch auf den Gipfel. Dabei sind im Firn Steigungen von bis zu 43° zu überwinden, die maximale Schwierigkeit in den felsigen Passagen im Gipfelbereich liegt im I. Schwierigkeitsgrad. Gesamtgehzeit 2½ – 3 Stunden von der Gnifettihütte.

Der Aufstieg durch die Südwestflanke und das Vincentjoch weist Schwierigkeiten im Grad I+ auf und führt durch bis zu 40° steilen Firn. Auch bei dieser an der Gnifettihütte startenden Route handelt es sich überwiegend um eine Gletschertour. Gehzeit 2½ Stunde

Verpflegungsstellen /
Berghütten

Capanna Gnifetti (3’611 m ü.M.)
Rifugio Città di Mantova (3'498 m ü.M.)

Bergführer-Erfahrungen / Tipps

Im Winter und Frühjahr sind diese beiden Aufstiege auch als Skitouren mit Skidepots unterhalb des Gipfels durchführbar.



Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch