Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home

Breuil-Cervinia: Neue Gondelbahn im hypermodernen Design

Die italienischen Nachbarn des Zermatter Skigebietes haben aufgerüstet: Die neue Kabinenbahn in Breuil/Cervinia zeigt Design der Spitzenklasse. Damit ist die Transportkapazität zwischen Cime Bianche Laghi und Plateau Rosà wesentlich erhöht worden.

Zermatt-Fans kennen es – das Schneeabenteuer auf der italienischen Seite des Skigebietes in Breuil/Cervinia, sozusagen auf der Hinterseite des Matterhorns. In Zermatt gibt es die entsprechenden Skitickets mit der Bezeichnung „Zermatt“ – zum Skifahren nur in der Schweiz – oder „international“ zu kaufen. Ein winterlicher Ausflug nach Italien lohnt sich in jedem Fall.

Nun wurde auf italienischer Seite aufgerüstet. Seit Anfang November führen zwei neue Gondeln die Gäste von Cime Bianche Laghi (2816 m) zum Plateau Rosà (3458 m). Sie sind in modernstem Design gehalten, das von den weltbekannten Firmen Giugiaro, Storz, Spirit Design und Kiska kreiert wurde. Die Kabinen bieten für 150 Personen Platz und haben eine Leistungskapazität von 1450 Personen pro Stunde. Sie sind mit Panorama-Fenstern bis zum Boden versehen und eröffnen den ungehinderten Blick ins Gebiet von Cervinia und die umliegenden Bergriesen inklusive Matterhorn-Südseite. Vier HD-Bildschirme bieten Informationen über Pisten und Wetter. Die Pendelbahn, die von der Firma Carvatech konstruiert wurde, befährt eine Seillänge von 2900 Metern und weist eine Betriebsgeschwindigkeit von 12 Metern pro Sekunde auf. Die Revisions- und Installationsarbeiten haben insgesamt 5,9 Mio. Euro gekostet.

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch