Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home

Zermatt ist der nachhaltigste Ferienort der Schweiz

Zermatt Matterhorn hat vom VCS am Montag, 5. September 2011, die höchste Auszeichnung für Nachhaltigkeit erhalten. In der entsprechenden Studie mit dem Titel „mobil & ökologisch“ ist Zermatt mit dem ersten Platz geehrt worden.

„Diese Auszeichnung ist für das autofreie Zermatt die Bestätigung, dass unsere jahrzehntelangen und konsequenten Bestrebungen für eine nachhaltige Destination honoriert werden“, erklärt Kurdirektor Daniel Luggen.

Untersucht wurden 14 Destinationen: Adelboden, Arosa, Crans-Montana, Davos Platz, Engelberg, Grindelwald, Lenzerheide, Leukerbad, Saas-Fee, Scuol, St. Moritz, Verbier, Wengen und Zermatt. Auf dem zweiten Rang liegt das ebenfalls autofreie Saas-Fee, gefolgt von St. Moritz. Der VCS will mit diesem neuen Rating „mobil & ökologisch“ den Konsumentinnen und Konsumenten eine Entscheidungshilfe für die Winterferien geben. Begleitet wurde die Arbeit unter anderem vom Schweizer Tourismus-Verband und dem Bundesamt für Raumentwicklung.

Zermatt auf Platz eins
Nebst anderem zählten Kriterien wie Anreisezeit, Beschilderung, Ortsbus, Taktfrequenz des öffentlichen Verkehrs oder Möglichkeiten für den Gepäcktransport. Daniel Luggen sieht die Auszeichnung für Zermatt aber auch als weiter führenden Auftrag: „In der Studie sehen wir auch, wo Potenzial für Verbesserungen liegt. Bei den ersten Punkten haben wir bereits reagiert.“ So fiel bei der Bewertung negativ ins Gewicht, dass auf der Webseite von zermatt.ch bei der Anreise als erstes das Auto aufgeführt war und nicht der öffentliche Verkehr. Das wurde bereits angepasst. Daniel Luggen ist sich bewusst, dass Tourismus an und für sich immer eine Gratwanderung ist zwischen Komfort, Wachstum und Verbesserungen der Angebote einerseits und der Nachhaltigkeit andererseits:„Wir bleiben der Nachhaltigkeit auch weiterhin verpflichtet. Wir bleiben dran!“

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch