Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home

Prix Courage: Publikumspreis geht nach Zermatt

Die beiden Bergretter Daniel Aufdenblatten und Richard Lehner aus Zermatt haben am Freitag, 9. September 2011 den Publikumspreis des Prix Courage erhalten.

“Wir sind überzeugt, das Richtige gemacht zu haben“, sagte Helikopterpilot der Air Zermatt, Daniel Aufdenblatten anlässlich der Preisvereilung in Zürich am Freitag Abend. Zusammen mit dem Bergrettungsspezialist und Bergführer Richard Lehner konnte er den Publikumspreis des Prix Courage entgegen nehmen. Im Gegensatz zum eigentlichen Preis, der durch eine Jury definiert wird, beruht der Publikumspreis auf einer Online-Abstimmung, die während rund zwei Monaten gelaufen und die von den Zermattern dominiert worden war.

Geschichte ging um die Welt

Die Popularität der Helden basiert auf einer Bergrettung, die im April 2010 in Nepal durchgeführt worden war – eine Aktion, die bis anhin als unmöglich gegolten hatte. Mit dem Helikopter konnten drei spanische Bergsteiger aus einer Höhe von rund 7000 Metern gerettet werden. Dafür hatten die beiden Zermatter im März 2010 in den USA den „Heroism Award“ erhalten, den Oscar der Luftfahrt. Die Geschichte dieser Rettungsaktion ging rund um die Welt. „Wir haben den Preis stellvertretend für alle Bergretter entgegen genommen”, sagte der Helikopterpilot Daniel Aufdenblatten in Interviews immer wieder.

Der Prix Courage der Zeitschrift Beobachter wird jährlich an Personen verliehen, die sich mit besonderem Masse für etwas einsetzen. Der Preis ging an vier jurassischen Umweltschützer, die den Bau einer Autoteststrecke auf Landwirtschaftsland vereitelten.

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch