Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home _ News / Events _ News

Matterhorn: Planung für den Neubau der Hörnlihütte auf guten Wegen

Die Hörnlihütte ist Ausgangspunkt für die meisten Alpinisten, die den Kletterweg aufs Matterhorn in Angriff nehmen. Die veraltete Hütte wird auf das Jubiläumsjahr 2015 erneuert.

Im Juli und August gehen an wettermässig guten Tagen bis 200 Personen, Alpinisten und ihre Bergführer aus der ganzen Welt, aufs Matterhorn (4478 m). Dann kommen bis zu 200 Tagesgästen hinzu, die von der Terrasse aus mit Fernrohren und Feldstechern die Alpinisten am Hörnligrat beobachten.

Die auf 3260 m gelegene Hörnlihütte besteht seit den Anfängen des Alpinismus im Mattertal. Im Jahre 1865 erreichte die Seilschaft von Edward Whymper als erste den Gipfel des Matterhorns. Seit 1880 wurden die Unterkünfte am Fusse des Matterhorns laufend den Bedürfnissen der Alpinisten angepasst, um Schutz und einen minimalen Komfort zu bieten. "Wir setzen alles daran, dass wir ab 2015 eine Unterkunft bieten können, die den Bedürfnissen der Alpinisten und der nachhaltigen Energie-, Abwasser- und Wasserversorgung im hochalpinen Gebiet gerecht wird", sagt Fernando Clemenz, Direktor Bergbetriebe der Matterhorn Group von der Burgergemeinde Zermatt. 2015 jährt sich die Erstbesteigung durch die Seilschaft von Edward Whymper zum 150. Mal.

Es entsteht eine neue Generation "Hütte"
Heute erfüllt die Hütte, bestehend aus dem über 100 Jahre alten "Belvedere" und der ehemaligen SAC-Hörnlihütte, die Erwartungen an eine Berghütte nicht mehr. Wasser- und Energieversorgung, Komfort, Funktionalität, das wird bis im Jahr 2015 alles verbessert. Der alte Bau "Belvedere" wird nach einer Fassadensanierung wieder in ockerfarbenem Farbenton erstrahlen. Die ehemalige SAC-Hütte daneben wird abgerissen und durch einen Ergänzungsbau ersetzt, der direkt mit dem Belvedere verbunden ist. Er wird in zurückhaltendem Blechkleid gestaltet.
Die geeigneten Dachflächen werden mit PV-Modulen belegt, die der Stromversorgung dienen. Auf den Terrassen angebrachte thermische Kollektoren beliefern den Gebäudekomplex mit Warmwasser. Zudem wird die Wassergewinnung von Grund auf umgestaltet. Kernstücke dabei: Ein unterirdisch angelegter Wassertank sowie eine einzige kaum sichtbare Leitung. Ein effizientes Abwasser- und Energie-System wird die Hütte nahezu selbstversorgerisch machen.

Die Hütte, die heute 170 Alpinisten Schlafplätze bietet, wird nach der Erneuerung insgesamt 140 Alpinisten beherbergen.

Hörnlihütte Bulletin (8 Seiten, 3.1 MB)


Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch