Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home _ Kontakt _ Presscorner _ zermatt_geschichten

Gletscher gut, Olympiade gut

Noch immer und den ganzen Sommer über trainierten und trainieren Ski-Nationalmannschaften auf dem Theodulgletscher, dem Zermatter Sommerskigebiet oberhalb Trockener Steg. Die Ski-Alpinisten führender Ski-Nationen aus der ganzen Welt hielten sich in diesem Jahr besonders lange in Zermatt auf, da die Wetterbedingungen in Argentinien nicht optimal waren.

Derweil trainieren Freestyle-Nationalmannschaften aus Dänemark und den Niederlanden auf dem Gletscher. Diese olympische Randsportart wird in diesem Jahr neben Springen, Buckelpiste und Ballett um Skicross erweitert: Auf einem mit Sprüngen, Wellen und Kurven auf Schnee gebauten Kurs starten je vier Skifahrer gleichzeitig. Gewertet wird im KO-System.

Mit der kanadischen Freestyle-Nationalmannschaft, die seit über zehn Jahren in Zermatt gastiert, waren in Zermatt endgültig die Zeichen auf Olympia gestellt. Sie findet vom 12. bis 28. Februar in Vancouver statt. Die kanadischen Sportler rechnen sich als Mitglieder einer der führenden Ski-Nationen plus Heimvorteil verständlicherweise grosse Chancen aus.

Die Destination Zermatt - Matterhorn, die aufgrund der hervorragenden Bedingungen im Sommerskigebiet von jeher Weltklassesportler als Trainingsort dient, entsendet selbst einen wichtigen Botschafter an den Pazifik: Jahrhundertsportler Pirmin Zurbriggen wird als erster Schweizer am Fackellauf der Olympischen Winterspiele teilnehmen. Ganz Zermatt wird zudem der Zermatter Ski-Alpinistin Fränzi Aufdenblatten die Daumen für eine erfolgreiche Saison drücken, damit auch sie in Vancouver antreten kann.

Es ist nicht das erste Mal, dass Zermatter olympischen Boden betreten: Pirmin Zurbriggen, aus Saas-Almagell stammend, lebt mit seiner Familie in Zermatt und errang neben 40 Weltcup- und anderen Siegen 1988 in Calgary olympisches Gold. Max Julen gewann 1984 in Sarajevo die Goldmedaille im Riesenslalom.
Diego Perren spielte mit dem Team Lausanne Olympique in den 90er Jahren bis 2004 an der Weltspitze des Curlings. 1998 gewann das Team auf der Olympiade in Nagano die erste Goldmedaille in der olympischen Geschichte gegen Kanada. Der Freestyler Jürg Biner nahm 1992 an der Olympiade in Lillehammer teilt und errang auf der Buckelpiste den zehnten Platz. Und es waren die Patrouillenläufer Anton Julen, Alfons Julen, Alfred Aufdenblatten und der Berner Denis Vaucher, die 1924 in Chamonix die erste Goldmedaille in der Disziplin Militärpatrouille gewannen.

Wir wünschen allen Sportlern eine erfolgreiche Saison und eine gelungene Teilnahme an der Olympiade – besonders denen, die in Zermatt trainiert haben.

Coach Michel Hamelin

Bereit zum Sprung

Aerial

Jaques Renaud hebt ab

Rousseau und Tanner

Rousseau trifft Biner im Hotel Firefly

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch