Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home _ Kontakt _ Presscorner _ zermatt_geschichten

Fränzi Aufdenblatten - Botschafterin für Zermatt

Steckbrief

Name: Aufdenblatten


Vorname: Fränzi
Homepage: www.fraenzi-aufdenblatten.ch
Geboren: 10. Februar 1981
Zivilstand: ledig
Wohnort: Zermatt
Grösse: 173 cm
Gewicht: 70 kg
Essen: Ein gutes Stück Fleisch, Pasta, Rindscarpaccio
Trinken: Rivella, ein gutes Glas Rotwein
Musik: Filmsoundtracks
Hobbies: Golf, Tennis, gut essen
Schönstes Erlebnis: Mein erster Podestplatz im Weltcup in Haus im Ennstal
Grösste Enttäuschung: WM Bormio
Lieblingsrennen: St. Moritz
Skiclub: Skiclub Zermatt
Ausrüster: Rossignol (Ski, Schuhe, Bindung), Cébé Cébé (Helm, Brille), Leki Leki (Stöcke)
Privatsponsor: Zermatt Tourismus
Management: GPS Performance SA

Wissenswertes

Zermatt hat mehr als 300 Pistenkilometer, mehr als 300 Sonnentage im Jahr, eine Frau, die mehr als 300 Skirennen bestritten hat und an mehr als 300 Tagen im Jahr herzhaft lacht: Fränzi Aufdenblatten!

26 Jahre alt ist die Frohnatur. Ihr Markenzeichen ist das Lachen. Wer ein SMS bekommt mit der Einleitung „Hahaha“, der weiss, es ist von Fränzi. Sie lacht auch per Handy…

Wenn ein Team, das den ganzen Winter unterwegs ist, das fast täglich das Hotelbett wechselt, das mehr Niederlagen als Siege zu verdauen hat wie die Frauen von Swiss Ski in den letzten Jahren, dann ist es ein Glücksfall, wenn da jemand immer wieder mit einem hellen, herzhaften Lachen für Stimmung in der Tristesse sorgen kann.

Fränzi Aufdenblatten hat zweimal Gold gewonnen – an den Junioren-Weltmeisterschaften im Jahr 2000 in Kanada in der Abfahrt und 2001 in Verbier im Riesenslalom. Darauf stieg das damals 20-jährige Mädchen in den Weltcup auf. Ins Rampenlicht der Medien. In den Fokus der TV-Kameras. Fränzi Aufdenblatten liess sich durch die neuen Umstände das Lachen nicht nehmen. Aber oft ist ihr darauf das Lachen vergangen.

Die erste, die nach Zieldurchfahrten jeweils lacht, ist natürlich Fränzi. Wenn das nach einem Podestplatz ist, was sie schon zweimal im Weltcup erreicht hat, dann wirkt das erfrischend. Wenn sie nach einer Niederlage lacht, wird ihr das als mangelnde Professionalität, als mangelnden Ehrgeiz, als falsche Einstellung zum Spitzensport ausgelegt. Wer verliert, darf nicht lachen. Fränzi lacht trotzdem.

Hinter dem Lachen der Frau aus Zermatt steht nicht Oberflächlichkeit oder Gleichgültigkeit. Dahinter verbirgt sich eine feinfühlige Spitzensportlerin, die wie mit unsichtbaren Sensoren ihr Umfeld abtastet und beurteilt, ob sie sich selbst sein darf. „Die grössten Erfolge habe ich gefeiert, als mein Umfeld stimmte und ich mich rundum wohl fühlte“, sagt Fränzi. Das war damals, als sie Junioren-Weltmeisterin geworden war.

In den letzten Jahren hat das Umfeld nicht mehr gestimmt. Cheftrainer wechselten, Disziplinentrainer wechselten, Serviceleute wechselten, die Skimarke hat sie gewechselt – und die grossen Erfolge sind ausgeblieben.

In Zermatt hat sie Skifahren gelernt, dazu ist sie mit viel Talent gesegnet. Dieses Talent muss nur noch abgerufen werden. Dazu braucht sie das Vertrauen des Umfelds. Privat wie im Sport.

Zu diesem Umfeld gehört ihre Heimat. Zermatt. Fränzi Aufdenblatten kommt auf der ganzen Welt zurecht, aber so richtig wohl fühlt sie sich nur daheim – in Zermatt. „Dieser Ort ist für mich wie ein kleines Paradies“, sagt sie überzeugt.

Nun ist ihr Heimatort auch zu ihrem persönlichen Sponsor geworden. Dafür gibt es Geld. Das hat sie vorher von „Heizen mit Öl“ auch bekommen, aber dieser Slogan auf vorgeschriebenen maximal 50 Quadratzentimetern über dem lachenden Gesicht von Fränzi wirkte halt doch wie ein Fremdkörper. Jetzt steht Zermatt auf Helm und Mütze. „Ich bin stolz, für meinen Ort in der Welt Werbung machen zu dürfen und ich bedanke mich für dieses Vertrauen. Ich trage jetzt zwar den Schriftzug Zermatt auf meinem Kopf, aber den Kopf werde ich deshalb nicht höher tragen.“

Nicht „Geld“, sondern „Vertrauen“ ist der Schlüssel zum Erfolg von Fränzi Aufdenblatten.

Vielleicht geht auch noch ein Traum in Erfüllung: Der Start bei einem Weltcuprennen in Zermatt. Die Pläne dafür stehen, die Umsetzung ist geplant. Vielleicht dauerts noch vier Jahre, bis erstmals in der Geschichte des Ski-Weltcups ein Rennen in Zermatt ausgetragen wird. Fränzi Aufdenblatten ist dann 30 Jahre alt. Das Durchschnittsalter von Abfahrtssiegerinnen liegt bei 30 Jahren. Die Antwort von Fränzi auf diese Rechnerei? Sie lacht! Und sagt: „Ich will in meiner Karriere ein Weltcuprennen gewinnen. Ich werde Rennen fahren, bis ich das geschafft habe.“
Mario Rall, skionline.ch

Links

www.swiss-ski.ch
www.gps-performance.com
www.skionline.ch
www.fis-ski.com

Zermatt übernimmt für die nächsten 2 Jahre das Kopfsponsoring von Fränzi Aufdenblatten

Zermatt, der renommierte Wintersportort ist stolz darauf mit Fränzi Aufdenblatten eine Weltcupfahrerin gefunden zu haben, die mit ihrer natürlichen und sympathischen Art die Botschaft Zermatts in die Welt trägt. Als Zermatterin kennt Fränzi Aufdenblatten jeden Winkel des Ortes und jede Piste. „Eine bessere Botschafterin können wir uns nicht vorstellen“, so Tourismusdirektor Daniel Luggen; „Wir wünschen Fränzi eine tolle Wettkampfsaison mit vielen Erfolgen.“

Mit dem Sponsoring von Fränzi Aufdenblatten ist Zermatt zum ersten Mal im Weltcup-Zirkus mit dabei und freut sich auf zwei spannende Jahre.

Aktuell

26. Dezember 2007: Fränzi Aufdenblatten ist in Topform und mit besten Ergebnissen in die neue Saison gestartet. Schon zu deren Beginn sammelte sie so viele Weltcup-Punkte wie sonst insgesamt. Fünf Mal war sie bereits unter den Top Ten. Unter anderem erreichte sie als schnellste Europäerin in der FIS Weltcup Super-Kombination der Damen von St. Anton, Österreich, den 5. Platz, und das auf der schwierigen Karl-Schranz-Piste, der WM-Strecke der Männer von 2001. Über den Jahreswechsel wird sich Fränzi erholen und Riesenslalom trainieren. Ihr Terminkalender für Januar und Februar ist voll. Im Anschluss fliegt die Mannschaft nach Kanada.

Fränzi stellt ihr Zermatt im Film vor: (Download: Rechtsklick - speichern unter)

→  Mittlere Qualität (Download: Rechtsklick - speichern unter)
→  Gute Qualität (Direkter Link: Linksklick reicht)

Kalender und Resultate

→  Kalender und Resultate (www.skionline.ch)

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch