Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home _ Kontakt _ Presscorner _ Zermatt Geschichten

Zermatter Skiparadies: Hotels liegen direkt an der Piste

16.10.2013

Ski-in – Ski-out, die magischen Worte für die absoluten Skifans. Sie lieben es, früh morgens mit den Skis direkt auf die Piste zu hüpfen und ins weisse Abenteuer zu fahren. Dazu braucht es das richtige Hotel, eines, das direkt an der Piste liegt. Zermatt hat eine ganze Reihe von Hotels, die Ski-in / Ski-out bieten.

Sie suchen nicht das grosse Nachtleben mit etwas Skifahren. Echte Skifans wollen Ski-in / Ski-out: „Unsere Gäste schätzen am Abend das gute Essen, die Ruhe und Romantik“, sagt Evi Imboden-Biner vom Hotel Silvana auf Furi (1‘867 m). Das Hotel mit Skiraum, Hallenschwimmbad und guter Küche liegt direkt an den Pisten. Bei der Heimfahrt aus Höhen über 3‘800 m kann man bei Schwarzsee (2‘583 m) sogar wählen, ob man die berühmte Piste „Weisse Perle“ via Stafelalp machen will oder lieber die schwarze Piste durchs Furggloch. Und am nächsten Morgen geht es wieder direkt auf die Pisten oder in die Gondeln des Matterhorn Express – was auch immer das Herz des Skifans begehrt.

Für die sportlichen Geniesser
Mitten im Gornergrat-Skigebiet leben die Gäste des Fünfsterne-Komplexes Riffelalp Resorts, auf 2‘222 m Höhe, mit direktem Blick auf das Matterhorn. „Unsere Gäste sind Ruhe suchende Skifahrer, die den Luxus schätzen und die Gastfreudschaft geniessen. Wie auf einem Kreuzfahrtschiff mit allem Drum und Dran“, sagt Hans-Jörg Walther, „Hüttenwart 2‘222“, wie es auf der Visitenkarte des Hotelmanagers steht. Hier geniessen tagsüber auch Ski fahrende Gäste das kulinarische Angebot. Sie alle schätzen die hochstehende Küche, die im Gastroführer GaultMillau 2014 mit 13 Punkten aufgeführt ist.

In der ersten Reihe fürs Alpenpanorama
Das Kulmhotel Gornergrat ist das höchst gelegene Hotel Europas (3‘100 m). Die Zimmer mit Matterhorn-Blick bieten wohl die spektakulärste Sicht auf das Matterhorn. Und Achtung: Sonnenaufgang und Sonnenuntergang nicht verpassen. Das Matterhorn leuchtet dann in allen Farben. Auch hier heisst es nach der Nacht in höchsten Höhen und dem reichhaltigen Frühstück: direkt ab auf die Piste, mit Ziel irgendwo im Matterhorn ski paradise, mit seinen 360 km Pisten.

Stimmung zum Tagesende
Das Mountain Boutique Hotel Cervo ist im Winter schon fast ein Chamäleon. Tagsüber kennen es alle Zermatter Skifans als „The place to be“ nach dem Skitag. Ausgelassene Stimmung, heisse Flirts in Skibrille und Schnallenfusskoffern, coole Drinks und Musik, das sind an der grossen Freiluft-Bar die Markenzeichen. Matterhorn und Glühwein lassen Muskelkater oder Sonnenbrand vergessen. Doch dann, wenn es langsam dunkel wird, wechselt das Chamäleon überraschend die Farbe und Charakter. Dann lassen sich Gourmets gerne von der „Cervo“-Küche verwöhnen, die mit 14 Punkten im GaultMillau eingetragen ist.
Allmählich kommen abends auch die Hotelgäste aus ihren Spas, wo sie die Abenddämmerung in Stille genossen haben. Nach gediegenem Mahl lässt man sich auch mal eine Zigarre im Fumoir schmecken. Die Hotelgäste steigen am Morgen bestens ausgeruht direkt in den Glaslift, der sie zum Tunnel bringt, wo die unterirdische Standseilbahn wartet. Sie bringt die Skifahrer auf Sunnegga (2‘288 m) und von da Richtung Rothorn-Skigebiet.

Ein Hauch von Hollywood
Das Hotel Matthiol, das Viersterne superior Haus im Zermatter Quartier Winkelmatten, bietet nebst GaultMillau-Küche (13 Punkte), Pistenanschluss und Wellness-Anlage (auch für externe Gäste) einen Blick in die Welt von Hollywood. An den Wänden hangen Bilder von den Filmwerken des Schweizer Regisseurs Marc Foster. Die zahlreichen Fotoporträts zeigen ihn auch bei seiner Arbeit auf den Filmsets. Und manchmal residiert der ehemalige James-Bond-Regisseur auch selber im Hotel. Das Restaurant mit seinen 13 GaultMillau-Punkten steht allen Gästen offen.

In einsamen Höhen
Zermatt bietet noch weitere Ski-in / Ski-out-Hotels. Eine Reihe von Hotels und Hütten empfangen Übernachtungsgäste, die es schätzen, über Nacht oben in der alpinen Bergwelt zu bleiben. Da ist etwa das Hotel Riffelberg, auf 2‘582 m Höhe gelegen. Inmitten des Skigebietes am Gornergrat. Mit guter Küche und atemberaubendem Blick aufs Matterhorn. Und stillen Stunden zwischen dem Pistenabenteuer und dem Abendessen.
Oder das Hotel Schwarzee (2‘583 m), das mit einfachen Zimmern und währschafter Küche diejenigen Gäste erfreut, die am Morgen früh die ersten sein möchten, damit sie die frisch präparierten Pisten hinunter brausen können.
Insider freuen sich auch auf herrliche Wintertage im Schnee im Berghaus Grünsee. Das Haus strahlt Tradition aus und ist wie geschaffen für die Freunde des reinen Wintersportglückes. Vor der Haustür: die Piste nach Gant, der Angelpunkt zwischen den Skigebieten Rothorn und Gornergrat, unweit der Freeridepisten Höhtälli und Stockhorn.
Wer es ganz einfach und rustikal mag, übernachtet in der Berghütte Gandegg, auf 3‘030 m, am Pistenrand und mit atemberaubendem Blick auf das Monte Rosa-Massiv. Hier bietet die Küche hauptsächlich Walliser Spezialitäten. Der Essraum ist ofenwarm, das Zimmer gebirgskalt, und das Duschen verschiebt man auf die Tage zurück im Tal.
In der Lodge auf Matterhorn glacier paradise (3‘883 m) übernachten Gäste, die höchste Höhen schätzen. Hier oben, unweit der italienischen Grenze, herrschen besondere Verhältnisse: dünne Luft, aber ganz klarer Nachthimmel, mit der Milchstrasse zum Greifen nah. Viele Gäste unternehmen im Frühjahr von der Lodge aus Skitouren, beispielsweise Richtung Monte Rosa oder Breithorn.

Wintersportvergnügen überall
Hotels und Hütten an den Skipisten bieten aber alle noch mehr als nur die perfekte Location für Skifahrer mit Ski-in / Ski-out. Diese Oasen der Stille inmitten des höchstgelegenen Skigebietes der Alpen liegen oft an Winterwanderwegen und an Schneeschuh-Trails. Am Gornergrat kann auch Schlitten gefahren werden. Manche Hoteliers der Ski-in / Ski-out-Hotels sind selber auch Bergführer und Skilehrer. Sie führen ihre Gäste gerne in die hochalpine Schneewelt von Zermatt.


Das Hotel Silvana auf Furi.

Das Berghaus Grünsee, mit Blick auf Ober Gabelhorn, Wellenkuppe und Zinalrothorn.

Das Riffelalp Resort liegt inmitten des Gornergrat-Skigebietes.

Die Lodge auf Matterhorn glacier paradise ist der Ort in den Alpen, wo man in höchster Höhe, auf 3‘883 m, übernachten kann.

Die Gandegghütte gibt den Blick frei auf das Breithorn und das Monte Rosa-Gebiet.

Der Blick vom Hotel Riffelberg auf das stolz aufgerichtete Matterhorn ist unvergesslich.

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch