Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home _ Kontakt _ Presscorner _ Pressemitteilungen

Wolli-Anfängerpark Leisee

05.12.2008

Am 6. Dezember wird der neue Wolli-Anfängerpark Leisee inklusive Leisee-Shuttle „Crossliner“ geöffnet. Anfänger sind Kinder und Erwachsene: Der Wolli-Park ist für alle zugänglich und liegt in einem wunderbaren Areal: sonnig, windgeschützt, in fünf Minuten mit der Standseilbahn "sunnegga paradise" erreichbar. Der Weiler Findeln ist greifbar nahe. Die Zermatt Bergbahnen AG sorgen für 100% Schneesicherheit bis Ende April. Kinder üben neben Senioren, die sich im fortgeschrittenen Alter auf die Skier wagen. Für diesen Anfängerpark gibt es einen speziellen Wolli-Pass. Er kostet nur 50% des Normaltarifs "Tagespass Zermatt" (36 CHF) und ist gültig auf der Standseilbahn Sunnegga sowie der Sesselbahn Eisfluh und der Findelbahn. Die Kinder bezahlen die Hälfte (18 CHF), und Kinder bis neun Jahre fahren wie immer kostenlos. Man kann den Wolli-Pass auch in den MGBahnhöfen Randa und Täsch lösen, zusammen mit dem Shuttle-Ticket der Matterhorn Gotthard Bahn. 7 CHF für Kinder bzw. 14 CHF für Erwachsene für die Hin- und Rückfahrt mit dem Shuttle der MGBahn kommen dann zum Preis hinzu. Kinder bis neun Jahren fahren wie immer kostenlos.
Auch der Transfer zum Leisee ist neu organisiert und installiert: Der sogenannte Crossliner ist selbstbedienbar und startet auf Sunnegga paradise. Von dort aus bringt er die Gäste zum Wolli-Anfängerpark. Dort sind neu drei Zauberteppiche (Förderbänder), zwei Cordelifte (Anfängerlifte) sowie diverse Spielgeräte installiert. Der Crossliner legteine Höhendifferenz von 43 Metern zurück. 2 Kabinen à acht Personen. Förderkapazität 800 Personen pro Stunde. 

Paul*: Das infinitiv lange Wochenende 12. bis 15. Dezember 

Freitag, 12. Dezember: „Heimat Zermatt“ – Die Vernissage 
Am besten, Sie bleiben gleich den ganzen Winter hier. Am 12. Dezember geht es los: Im Hotel Post zeigt der Künstler Paul* M. Kästner provokative Schwarz-Weiss-Collagen der „Heimat Zermatt“. Unsinn, Installation, Performance und literarische Überraschungen stehen mit Paul* auf dem Programm. Als Professor für Kunst an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe bringt Paul* immenses kunsthistorisches Wissen nach Zermatt. Doch die Performance ist stärker als verstaubte Codices. Vernissage am 12.12. um 19 Uhr im Hotel Post.

Samstag, 13.12.: Das Vorbeben: Testfahrt und Season-Opening- Party
Die Teilnehmer der ersten Zermatter Volksabfahrt – dem Infinity-Race – proben heute auf der über 21 km langen Strecke von Matterhorn glacier paradise über Garten, Furgg, Furi bis nach Blatten (Hennustall) für das Rennen. 
Ab 20.30 Uhr gibt es eine Orientierung für die Teilnehmer im „Vernissage“. Ab 22 Uhr startet die „Season Opening Party“ mit der Live Band „Scenit“ und She-DJ Nikol.

Sonntag, 14.12.: Zermatts erste unendlich lange Volksabfahrt „Infinity“
Zum ersten Mal findet in Zermatt eine Volksabfahrt statt: das Infinity- Race. 2200 Höhenmeter werden durchkreuzt, in der Ski-Community sind 2200 Höhenmeter, die in einem Stück gefahren werden, eine Unendlichkeit – „Infinity“. Sie beginnt mit einem Massenstart, bei dem die rennorientierten Fahrer vorweg fahren und die erlebnisorientierten Fahrer anknüpfen. Der erste Teil der Strecke ist breit und leicht befahrbar. Der untere Teil der Piste ab Furgg ist schwarz ohne Buckel. Zugelassen sind Ski, Snowboard und Telemark. Auch Familien können gewinnen: Wenn ein Kind unter 12 Jahren mitfährt, wird die Zeit durch drei geteilt. Kinder und Jugendliche können auf jeden Fall nur in Begleitung Erwachsener teilnehmen.
Der Anlass ist startgeldfrei. Ein Skipass genügt. Start 9 Uhr. Zwischen 8 und 8 Uhr 30 starten die Sonderfahrten ab Talstation Matterhorn-Express. Rang und Zeit erhält man bei der Zielabfahrt, einzig die ersten Herren und Damen sowie die schnellsten Familien werden gelistet. Anmeldeschluss ist Freitag, 14.12. 8.59 Uhr. Anmeldung erfolgt über Internet: -> infinityzermatt.com Blue Monday Partys all over the village.

Blauer Montag, 15.12.: Es wird ruhiger
Sie sind auf dem Weg der 100.000ste Besucher des Matterhorn Museums zu werden. Heute öffnet es um 15 Uhr und startet in die Wintersaison. Den Preis holen Sie sich dann am Donnertag, den 18.12. um 19 Uhr ab, zur Vernissage der Sonderausstellung „100 Jahre Skiclub Zermatt“.

Sonderausstellung „100 Jahre Skiclub Zermatt“
„Zermatlantis“, das Matterhorn Museum, eröffnet am 18. Dezember um 19 Uhr mit einer Vernissage die Sonderausstellung „100 Jahre Skiclub Zermatt“. Sie wird bis Ostern 2009 zu sehen sein. Tauchen Sie ein in 100 Jahre Skigeschichte: Die Anfänge des Schweizer Skisports liegen in Zermatt, das herausragende Athleten hervorgebracht hat. Vom 15. bis 18. Dezember empfängt das Museum seinen 100.000ste Besucher und knüpft im zweiten Jahr seines Bestehen an den 50.000-Besucher-Erfolg an. Es winkt ein Preis, der wie das Matterhorn Museum dafür steht, sich auf die eigenen Wurzeln, das Wissen um die regionale Natur und Kultur zu besinnen

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch