Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home

Der Hüttenwart der Hörnlihütte erzählt vom Alltag

Kurt Lauber ist seit 17 Jahren Hüttenwart auf der Hörnlihütte. Er kennt den Berg, die Alpinisten, die den Gipfel bezwingen wollen – die gut trainierten und diejenigen, die sich überschätzen. Sein im März 2012 erschienenes Buch erzählt vom ganz normalen Wahnsinn am Berg der Berge.

Wenn morgens um vier Uhr die Alpinisten seine Hütte verlassen und in der schwarzen Bergnacht die Lichter der berühmten Stirnlampenparade am Hörnligrat aufblitzen, weiss Kurt Lauber noch nicht, was der Tag bringen wird – Routine oder Katastrophe. Er schreibt im Vorwort seines jetzt erschienen Buches „Der Wächter des Matterhorns“: „In den vergangenen Jahren mussten einige hundert Menschen am Matterhorn ihr Leben lassen – und das geht nicht immer spurlos an einem vorüber.“

Er, der Hüttenwart der berühmten Hörnlihütte, ist 51 Jahre alt, Skilehrer, Helipilot und Rettungsspezialist. Die Hütte steht auf 3'260 Meter über Meer, am Einstieg zum Hörnligrat, dem Grat, der die meisten Alpinisten als Route auf das 4'478 Meter hohe Matterhorn wählen.

Unerfahrene Touristen einsammeln
Wenn Kurt Lauber Glück hat, ist das Wetter so gut, dass er und seine Kollegen von der Zermatter Bergrettung ein paar unerfahrene Touristen per Helikopter einsammeln können. Doch wenn es schlecht läuft, erlauben Gelände, Schneesturm und Dunkelheit nur eine Rettung zu Fuss. Dann kann es sein, dass er sein Leben für andere aufs Spiel setzen muss.
Das Buch erzählt Lustiges, Nachdenkliches, Episoden aus dem Leben der Alpinisten am Hore und das Leben in der Hörnlihütte. Es ist Lektüre für Menschen, die die Berge lieben und sich gerne vom Sofa aus in schwindelnde Höhen begeben. In Schneestürme, pfeifende Kälte und pechschwarze Nacht. Die keine Stirnlampe auf den Kopf setzen, um die 1200 Höhenmeter auf den Gipfel des Matterhorns anzugehen. Nie würden sie es tun. Oder noch nicht oder nicht mehr.

Das Buch:
„Der Wächter des Matterhorns“, Mein Leben auf der Hörnlihütte, Autor: Kurt Lauber. Droemer Verlag.

Die Vernissage:
12. Juni 2012, Grandhotel Zermatterhof, Zermatt, 19 Uhr.

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch