Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 
Sie sind hier: _ Home

Brauchtum und Tradition: Zermatter Widder zum Bewundern

14.03.2013

Die Schwarznasenschafe prägen im Sommer das Bild der Sommerweiden in Zermatt und im ganzen Oberwallis. Kürzlich war in Visp der traditionsreiche Widdermarkt mit Prämierung der schönsten Böcke. Die Zermatter Widder haben gut abgeschnitten. Zwei davon können bis zur Sömmerung in ihrem Stall in Zermatt bewundert werden.


Der Knuddeleffekt der Schwarznasenschafe ist hoch. Die Schafrasse, die im Oberwallis heimisch ist und deren Wurzeln bis in die vorrömische Zeit zurückreichen, bestechen durch ihr urchiges Aussehen: Sie haben ein schwarzes Gesicht mit Schwarz an Nase, Augen und Ohren. Auch die Vorderknie, die Sprunggelenkknöchel und Füsse sind schwarz – und sonst ist die äusserst dichte Wolle dieser Schafe weiss und dicht. Beide Geschlechter bilden gedrehte Hörner. Die Widder wiegen zwischen 80 und 100 Kilogramm, die Muttertiere 70 bis 80 kg.

Zermatter Widder sind schön
Die Oberwalliser Widder hatten am 9. März 2013 ihren grossen Auftritt am Schafmarkt in Visp. 453 männliche Tiere konnten während der Prämierung bewundert werden. Auch 10 Zermatter Widder bekamen gute Punktzahlen: Vier haben sich jeweils 17 von möglichen 18 Punkten geholt. Unter ihnen die Widder Rajan und Jarno, zwei prächtige Tiere im Alter von zwei und zweieinhalb Jahren. Sie überzeugten die Juroren mit ihrem vollen Fell, der sauberen und schönen Markierung und ihrer stattlichen Grösse. Sie imponieren aber auch mit ihren ausgeprägten Hörnern und ihrem schönem Stand.
Zermatter Widder geben Audienz
Die beiden Brüder Paul und Ruedi Julen bieten auf Anfrage eine Audienz an, um die beiden Zermatter Widder Rajan und Jarno in ihrem Stall in Zen Stecken zu bewundern. Ruedi Julen amtet auch als Präsident der Schwarznasen-Schafzuchtgenossenschaft von Zermatt. Das Hotel der Familie Ruedi Julen, das Europe Hotel & Spa, hat das Schwarznasenschaf als Design-Thema gewählt. Die Bar ist mit ihren Schafhockern ein Blickfang, auch in den Zimmern zieren Felle und grossflächige Schaffotografien die Wände. Zu den Betrieben von Paul Julen gehören die Schäferstube mit ihren bekannten Lammspezialitäten aus eigener Zucht, das Romantikhotel Julen sowie das Restaurant Stafelalp. Pauls Enkelkinder haben die beiden Widder ganz Stolz nach sich benannt.

Anmeldung für die Audienz bei Rajan und Jarno:
Hotel Europe, Telefon 027 966 27 00

Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch