Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 

*Inmitten 38 4tausender

Dent Blanche (4'357 m ü.M.)

Die Dent Blanche ist ein für Alpinisten anspruchsvoller 4000er. Der Berg bildet mit dem Obergabelhorn und dem Zinalrothorn den südlichen Talabschluss des Val de Zinal. Die deutsch-französische Sprachgrenze verläuft hier. Die Dent Blanche ist eine mächtige, weitestgehend eisfreie Pyramide mit vier Graten in alle Himmelrichtungen. Die Dent-Blanche Hütte auf 3507 m ü.M. ist die höchstgelegene SAC-Hütte der Schweiz. Bei dem Aufstieg müssen allein 1700 Höhenmeter überwunden werden.

Namensherkunft
Sehr wahrscheinlich liegt bei der Dent Blanche (Weisser Zacken) eine Namensverwechslung mit der Dent d'Hérens vor, die vom Val d'Hérens nur an ganz wenigen Orten sichtbar ist. Und so weiss, wie der Name vermuten lässt, ist der Berg nicht, er ist fast eisfrei. Auf alten Karten ist denn die Dent Blanche auch an der Stelle der Dent Hérens eingezeichnet. Verwunderlich ist die Verwechslung nicht, denn die ersten Kartografen, die mit den Bergbewohnern nicht allzu gute Erfahrungen machten, kartografierten oft aus der Ferne. Für die Verwechslung spricht ferner, dass Mitte des 19. Jahrhunderts die Dent d’Hérens von den Bewohnern vorne im Tal Dent Blanche genannt wurde und am anderen Ende des Tales Dent de Rong oder Dent d’Erins. Ein deutscher Name ist für die Dent Blanche heute nicht mehr gebräuchlich. Historisch verbürgt ist der Name „Steinbockhorn“.

Geschichte/Sage
Nicht nur das Matterhorn ist afrikanisch, sondern auch die Dent Blanche. Zusammen mit den Nachbargipfeln bilden sie die Dent-Blanche-Decke, eine Klippe der Ostalpinen Decke, die  sonst nur in den Ostalpen zu lokalisieren ist. Sie war Teil der Afrikanischen Platte, und besteht aus metamorphem Gestein, Gneis und Gabbro.

Höhe 4‘357 m ü.M.
Erstbesteigung 18. Juli 1862
Erstbesteiger Thomas Stuart Kennedy, William und C. Wigram mit den Führern Jean-Baptiste Croz und Johann Kronig über den Südgrat („Wandfluhgrat“)

Informationen Wanderer

Verschieden Wandertipps mit Sicht
auf den Berg

Wanderung von Zermatt zur Schönbielhütte

Hütten auf dem Weg/Picknick

Zmutt, Stafelalp, Schönbielhütte

Bergbahnen-Angebote

Mit der Gondelbahn Zermatt-Furi-Zermatt

Informationen Ausflügler

Infos über die verschiedenen Peaks

Vom Gornergrat aus hat man die schönste Sicht auf den Dent Blanche
Mit der Gornergratbahn Zermatt-Gornergrat-Zermatt

Kurze, einfache Spaziergänge oder Wanderungen

Rotenboden - Riffelberg

Informationen für Bergsteiger/Alpinisten

Talort

Ferpècle (1766 m ü.M.)
Zermatt (1620 m ü.M.)

Ausgangspunkt

Cabane de la Dent Blanche (3507 m ü.M.)
Schönbielhütte (2694 m ü.M.)

Verschiedene Routen

Von der Spitze der mächtigen Pyramide der Dent Blanche verlaufen vier Grate genau in die vier Haupthimmelsrichtungen, wobei der Grat nach Süden nicht ganz so steil ausgeprägt ist und allmählich im Grat der Wandfluh ausläuft. Die Dent Blanche bildet zusammen mit ihren östlichen Nachbargipfeln Ober Gabelhorn und Zinalrothorn den südlichen Talabschluss des Val de Zinal, das zum Talsystem des Val d'Anniviers gehört. Westlich des Berges beginnt das Val d'Hérens, im Tal am Südostfuss der Dent Blanche erstreckt sich der Zmuttgletscher, dessen Schmelzwasser nach Zermatt und dann durch das Mattertal abfliesst.
Die Nordostflanke der Dent Blanche ist bis fast zum Gipfel vergletschert. Bei allen übrigen Flanken reicht das Gletschereis nicht höher als auf 3'700 m. Am Westhang der Dent Blanche erstrecken sich zwei kurze, 1 bis höchstens 2 km lange Gletscher: der Glacier de la Dent Blanche und der Glacier des Manzettes. Am Fuss der Südostflanke hat der 4 km lange Schönbielgletscher, ein nördlicher Seitengletscher des Zmuttgletschers, seinen Ursprung. Nach Nordosten in Richtung Val de Zinal ergiesst sich der Glacier du Grand Cornier, der sich zusammen mit anderen Gletschern zum Zinalgletscher vereinigt.
Südgrat (Normalroute) („Wandfluhgrat“)

  • Schwierigkeit: ZS, III (Frz. Skala: AD; mit III. UIAA-Grad Felskletterei)
  • Zeitaufwand: 4 Stunden
  • Ausgangspunkt: Cabane de la Dent Blanche (3'507 m ü. M.)
  • Talort: Ferpècle (1'766 m ü. M.)

Ostnordostgrat („Viereselsgrat“)

  • Schwierigkeit: S, III+ (Frz. Skala: D; mit III+. UIAA-Grad Felskletterei)
  • Zeitaufwand: 9 Stunden
  • Ausgangspunkt: Schönbielhütte (2'694 m ü. M.)
  • Talort: Zermatt (1'609 m ü. M.)

Westgrat („Ferpèclegrat“)

  • Schwierigkeit: S+, IV+ (Frz. Skala: D+; mit IV+. UIAA-Grad Felskletterei)
  • Zeitaufwand: 7 Stunden
  • Ausgangspunkt: Cabane de la Dent Blanche (3'507 m ü. M.)
  • Talort: Ferpècle (1'766 m ü. M.)

Verpflegungsstellen/
Berghütten

Cabane de la Dent Blanche (3507 m ü.M.)
Schönbielhütte (2694 m ü.M.)



Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch