Sprache: Deutsch
Zermatt. No matter what
 

*Inmitten 38 4tausender

Alphubel (4‘206 m ü.M.)

Der Alphubel ist ein Gipfel des Mischabel-Massivs. Von der Ostseite, von Saas Fee aus, streckt er sich als gewaltiger, vergletscherter Buckel mit einem langgestreckten Gipfelplateau und sieht aus wie ein Trapez. Von dieser Seite aus ist er leicht zu besteigen, im Frühjahr sogar mit Skiern. Von Westen her präsentiert er sich wie eine Felsmauer, mit zwei signifikanten Graten, die dem Gipfelplateau zustreben. Die Felswand ist bis zu 700m hoch, Rippen und Grate führen steil auf den Gipfel und erfordern weitreichende Kenntnisse des Kletterns. 

Namensherkunft 
„Hubel“ (alemannisch) bedeutet „Hügel“. 

Erstbesteigung 
Die Erstbesteigung fand am 9. August 1860 durch T.W. Hinchliff und Leslie Stephen mit den Führern Melchior Anderegg und Peter Perren statt. Die Erstbegehung des schwierigen Westgrats (1945) und der Westrippe (1946) wurde durch die einheimischen Bergführer Alfons Lerjen und Pius Mooser sowie deren Gast Ed. Wyss-Dunant durchgeführt. 

Höhe

4'206 m ü.M.

Erstbesteigung

09. August 1860

Erstbesteiger

Melchior Anderegg, Peter Perren, Leslie Stephen, T. W. Hinchliff

 



Informationen für Wanderer

Verschiedene Wandertipps mit Sicht auf den Berg

Der Alphubel mit seinem flachen, schneebedeckten Gipfel ist leicht von allen Seiten ausfindig zu machen.
Sunnegga paradise - Ober Sattla - Täschalp - Täschhütte
Zermatt - Edelweiss - Trift
Täsch - Arigscheis - Schalenäbi - Täsch

Bergbahnen-Angebote

Preise

Informationen für Ausflügler

Kurze, einfache Spaziergänge oder Wanderungen

Täschalp - Täschhütte

Informationen für Bergsteiger / Alpinisten

Talort

Saas-Fee (1’803 m ü.M.)
Täsch (1’450 m ü.M.)

Ausgangspunkte

Berghaus Längflue (2‘867 m ü.M.)
Mischabeljoch Biwak (3‘851 m ü.M.)
Täschhütte (2’701 m ü.M.)

Verschiedene Routen

Ausgangspunkt für den Normalweg über die Ostflanke ist das Berghaus Längflue (2'867 m ü.M.), erreichbar von Saas-Fee (1'803 m ü.M.). Ein weiterer Anstieg führt von Täsch (1'450 m ü.M.) über die Täschhütte (2'701 m ü.M.) und das Alphubeljoch (3'773 m ü.M.) über den Südostgrat („Eisnase“) zum Gipfel.

Verpflegungsstellen /
Berghütten

Europaweg Hütte (2‘225 m ü.M.)
Täschhütte (2‘701 m ü.M.)
Berghaus Längflue (2‘867 m ü.M.)

Bergführer-Erfahrungen / Tipps Der Alphubel ist ein sehr vielseitiger Berg mit Routen in Fels und Eis / Schnee. Er ist fast ganzjährig begehbar.


Zermatt Tourismus | Tel +41 27 966 81 00 | info@zermatt.ch