Mammut Klettersteig - Route AKlettersteig

Der Mammut Klettersteig befindet sich hoch über den Dächern von Zermatt. Die drei Teile A, B und C erfordern unterschiedliches Können. Die Route A ist für Familien mit Kindern ab 10 Jahren geeignet.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Eine Hinweistafel zeigt den Weg zum Einstieg in den Klettersteig beim Turuwang. Zeitaufwand ab Bahnhof bis zum Einstieg: knapp 30 Minuten. Der Mammut Klettersteig von Zermatt weist die Klassiker auf, die Geschicklichkeit, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erfordern. Nach der ersten Etappe kann bestens ein Picknick abgehalten werden. Gleich daneben steht die Beresina-Hütte.

  • ausgesetzte Stelle hoch über dem Triftbach
  • Edelweiss auf Augenhöhe
  • für Familien mit Kindern ab 10 Jahren

 

Beresina-Hütte

Sie erinnert an die Zeit der napoleonischen Kriege. Das Wallis war 1799 von Napoleon besetzt worden. Gemeinden sollten sich verpflichten, je einen jungen Mann für die Kriegsdienste in Russland anzuheuern. Da sich in Zermatt niemand fand, musste ein Lockangebot gemacht werden. Wer den Kriegsdienst leistete, sollte nach dem Feldzug in Russland den Stall mit saftiger Wiese am Turuwang erhalten. Schliesslich fand sich ein junger Mann. Da rund 1000 Schweizer in der Schlacht an der Beresina zu Tode kamen, kehrte auch der Zermatter nicht mehr zurück.

Zustieg: Vom Bahnhof Zermatt durch die Bahnhofstrasse. Kurz nach dem Alpin Center zweigt rechts der Wanderweg Richtung Edelweiss und Trift ab. Auf ihm aufwärts, aus dem Dorf heraus und gegen die Triftschlucht hinauf. Bevor der Weg zur Brücke über den Triftbach zieht, zweigt rechts der Weg zum Einstieg des Klettersteigs ab (ca. 30 Minuten).

Abstieg: Beim Ausstieg dem Weg zurück ins Dorf folgen. (ca. 20 Min.)

Bei der Karte ist zugleich auch der Zu- und Abstieg eingezeichnet.
Unsere Empfehlung:
  • Gutes, passendes Schuhwerk
  • Je nach Witterung passende Kleidung
  • Klettergurt, Helm und Klettersteigset
  • Getränk und Verpflegung

Wichtig! Empfohlen: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Bergerfahrung

Trinkwasser mitnehmen. Die Felswände können viel Hitze abstrahlen.

Wetter beachten. Ein Gewitter in einem Klettersteig mit Metall-Elementen wird zur tödlichen Gefahr.
  • Tour sorgfältig planen und den eigenen Konditionen sowie dem Wetter und der Jahreszeit anpassen. Bei Gewittergefahr nicht in den Klettersteig einsteigen.
  • Vollständige und normgerechte Ausrüstung verwenden.
  • Eigene Fähigkeit gut abschätzen.
  • Klettersteig kann auch mit Bergführer begangen werden.
  • Ausreichend Abstand halten zu anderen Benutzern.
  • Abseilstelle ist nur mit Bergführer zu benutzen.
Zermatt ist autofrei. Die Zufahrt für den Privatverkehr ist nur bis Täsch (5 km vor Zermatt) erlaubt. Die Strasse Täsch - Zermatt ist für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

Die Weiterreise nach Zermatt erfolgt entweder mit einem privaten Taxianbieter oder mit den Shuttle-Zügen. Die Züge verkehren im 20-Minuten-Takt. Nach rund 12 Minuten endet die Fahrt auf dem Bahnhofplatz in Zermatt.
In Täsch stehen Parkhäuser mit gedeckten und ungedeckten Plätzen zur Verfügung. So z.B. im Matterhorn Terminal oder bei privaten Anbietern.

Weiterreise: siehe Anfahrt.
Mit der Bahn ins Matterhorn-Dorf: 3½ Std. vom Flughafen Zürich oder 4 Std. vom Flughafen Genf. Visp ist jeweils der Umsteigeort auf die Matterhorn Gotthard Bahn. Ab Visp führt die Bahnstrecke durch das Nikolaital, vorbei an kleinen, idyllischen Dörfern bis nach Zermatt.

Zermatt ist ausserdem Anfangs- oder Endpunkt der weltbekannten Glacier Express Panorama-Zugfahrt (St. Moritz / Davos – Zermatt).

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit leicht
Länge 2,7 km
Aufstieg 347 m
Abstieg 347 m
Dauer 1,15 h
Niedrigster Punkt 1608 m
Höchster Punkt 1925 m

Startpunkt der Tour:

Zermatt (1'620 m)

Zielpunkt der Tour:

Zermatt (1'620 m)

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • geologische Highlights
  • Streckentour
  • familiengerecht, Kinder
  • botanische Highlights
  • Klassischer Klettersteig
  • Fun-Klettersteig

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth (.kml)
GPS-Track (.gpx)


Das könnte Sie auch interessieren