Gornergrat Zermatt Marathon: die Königsstrecke in die Berge

Der "Gornergrat Zermatt Marathon" führt durch das tiefste Tal der Schweiz von St. Niklaus auf den Riffelberg am Gornergrat. Dies ist eine der anspruchsvollsten Marathonstrecken Europas. Wem 42 Kilometer und gut 1800 Höhenmeter noch nicht genügen, der tritt am Gornergrat Zermatt Ultra-Marathon an.


Der Gornergrat Zermatt Marathon ist die alpine Laufherausforderung schlechthin. 42 Kilometer und gut 1800 Höhenmeter, das ist eine Herausforderung der Sonderklasse. Der Start in St. Niklaus gibt schon einen ersten Energieschub: rund 1600 Läuferinnen und Läufer am Start, Zuschauer die anfeuern und Zuschauer, die „mitfahren“. Denn nun geht es durch das tiefste Tal der Schweiz – links und rechts türmen sich die höchsten Schweizer Berge. Die „Mitfahrer“, das sind die Zuschauer, die vom fahrenden Zug der Matterhorn Gotthard Bahn aus den Läufern bis Zermatt zuwinken.

Ziel am Gornergrat

Im Dorf Zermatt stehen Zuschauerinnen und Zuschauer, Supporter und verblüffte Touristen aus der ganzen Welt am Strassenrand, fotografieren und applaudieren. Es geht durch die Bahnhofstrasse, durch die Zivilisation, vorbei an Uhrengeschäften und Hotels.

Und gleich kommt der steile Aufstieg nach Sunnegga, an den sonnigen Ort mit Blick auf das Matterhorn. Hier dominiert die alpine Naturlandschaft mit Arven- und Lärchenwäldern, mit Bergseen und Alpwiesen. Es geht über Stock und Stein, über breite Pfade, schmale Wanderwege und duftende Blumenwiesen. Die Aussicht wird immer eindrücklicher – der weite Alpenkranz mit zahlreichen Viertausendern tut sich auf.

Lange verbirgt sich die Kapelle auf dem Riffelberg am Gornergrat, die das Ende der klassischen Marathon-Strecke ankündigt. Bergläufe haben es in sich – das Ziel will erkämpft werden. Wer die Kapelle endlich erreicht hat, fliegt die wenigen Höhenmeter hinunter Richtung Ziel auf dem Riffelberg (2‘585 m). Beim Zieleinlauf dann das grosse Triumphgefühl, begleitet vom Applaus der Zuschauer.

Noch höher hinaus

Was der Iron Man auf Hawaii ist der Gornergrat Zermatt Ultra-Marathon auf den Gipfel des Gornergrats. Gleiche Strecke von St. Niklaus via Zermatt und bis auf den Riffelberg. Aber dann geht es noch weiter, noch höher hinaus, zusätzliche 3,4 Kilometer und nochmals happige 514 Höhenmeter. Etwas für die ganz Zähen! Es sind aber immerhin 800 Personen, die sich dieser Herausforderung stellen. Sie alle verdienen am Ziel, auf dem 3‘089 m hohen Gornergrat, einen riesigen Applaus.

Marathon

  • Marathon jeweils am ersten Samstag im Juli
  • Anmeldung jeweils ab Mitte August, Platzzahl auf 800 Läufer beschränkt
  • Start in St. Niklaus, auf 1‘116 m Höhe
  • Durchquerung von Zermatt auf 1‘620 m
  • Ziel: Riffelberg, auf 2‘585 m
  • Höhenunterschied: 1‘469 m
  • Distanz: 42‘195 m

Ultra-Marathon

  • Anmeldung jeweils ab Mitte August, Platzzahl auf 800 Läufer beschränkt
  • Start in St. Niklaus, auf 1‘116 m Höhe
  • Durchquerung von Zermatt auf 1‘620 m
  • Ziel: Gornergrat, auf 3‘089 m
  • Höhendifferenz: 1‘973 m
  • Distanz: 45'600 m

Marathon-Staffel

  • Anmeldung jeweils ab Mitte August, Platzzahl auf 200 Staffeln à 2 Personen beschränkt
  • die Website des Gornergrat Zermatt Marathon bietet eine Partnersuche-Plattform
  • Start in St. Niklaus, auf 1‘116 m
  • 1. Läufer 608 m Höhendifferenz, 2. Läufer (ab Zermatt): 1‘336 m Höhendifferenz
  • Ziel: Riffelberg, auf 2‘585 m

Halbmarathon

  • Anmeldung jeweils ab Mitte August, Platzzahl auf 800 Läufer beschränkt
  • Start in Zermatt, auf 1‘616 m Höhe
  • Ziel: Riffelberg, auf 2'585
  • Höhendifferenz: 1‘336 m
  • Distanz: 21'100 m

Bahn-Tickets

  • Vergünstigte Tagespässe (Bahnfahrten) für Begleitpersonen und Zuschauer erhältlich an den Bahnhöfen der Matterhorn Gotthard Bahn zwischen Visp und Zermatt, SBB in Brig und Visp sowie Post Grächen

Attraktion für Zuschauer: die fahrende Tribüne

  • eine Zugskomposition der Matterhorn Gotthard Bahn fährt nach dem Startschuss los
  • Reservation „Fahrende Tribüne“ obligatorisch: info@zermattmarathon.ch oder Telefon +41 27 946 00 33
  • Platzzahl beschränkt
  • die Bahn fährt parallel zum Rennen von St. Niklaus nach Zermatt
  • attraktive Möglichkeit, die Läufer zu beobachten und zu fotografieren

Tipps für Zuschauer

  • der Start in St. Niklaus ist ein eindrückliches Erlebnis
  • attraktive Zuschauer-Orte: Start in St. Niklaus, Dorf Zermatt, Läuferwechsel der Marathon-Staffel beim Bahnhof Zermatt, Sunnegga, Riffelalp, Riffelberg mit Ziel, Gornergrat mit Ziel Ultra-Marathon
  • mitfahren mit der Bahn (fahrende Tribüne) siehe weiter oben
  • Unterhaltungsprogramm am Freitag und Samstag Abend im Festzelt auf dem Bahnhofplatz Zermatt
  • Kleidung und Schuhwerk: gute Schuhe, Regenschutz, warme Kleidung
  • Fotoapparat, evtl. Fernglas / Feldstecher

Rahmenprogramm, Siegerehrungen

  • Freitag, 11.00 Uhr Pasta-Party mit musikalischer Unterhaltung im Festzelt auf dem Bahnhofplatz
  • Freitag, 18.00 Uhr Vorstellung der Spitzenläuferinnen und –läufer
  • Freitag, 19.30 Uhr Monsterkonzert der Guggenmusiken
  • Samstag, 14.00 Uhr  bis nach 15.30 Uhr Siegerehrungen Riffelberg, diverse Kategorien
  • Samstag ab 15.00 Uhr Festzelt Bahnhofplatz: After-Pasta-Party im Festzelt auf dem Bahnhofplatz
  • Samstag, 18.00 Uhr im Festzelt Bahnhofplatz: Jodlermesse
  • Samstag, 19.45 Uhr: Siegerehrung Ultra Marathon, Festzelt
  • Samstag, 20.15 Uhr: Konzert im Festzelt

Helfer gern gesehen

  • attraktiver Arbeitsort: im tiefsten Tal der Schweiz oder auf dem Berg
  • Helfer-T-Shirt, Lunchpaket oder Essensbon,
  • gratis Benützung der Bahn am Marathon-Tag
  • Helferessen im Herbst in einer der Talgemeinden St. Niklaus, Herbriggen, Randa, Täsch oder Zermatt

  

Gornergrat Zermatt Marathon

Die besten Angebote finden

  • Buchung in nur 3 Minuten
  • Echte Gästebewertungen
  • 100% sichere Buchung
Livechat
Wetter
Webcams
Pistenplan
Tagestipps
Buchen

Zimmer / Wohnung 1

Zimmer / Wohnung 2

Zimmer / Wohnung 3

Zimmer / Wohnung 4

Zimmer / Wohnung 5

+ Zimmer / Wohnung