Diese sieben Hütten führen in den siebten Himmel

Das sind sie, die Geheimtipps, die schönen Hütten für Alpinisten und Bergwanderer: Domhütte, Europahütte, Kinhütte, Rothornhütte, Schönbielhütte, Weisshornhütte, Täschhütte. Sie liegen abseits der Touristenströme, und man hat Zeit und Musse, das Bergpanorama ungestört zu geniessen.

Fast alle dieser Hütten wurden von SAC-Sektionen gebaut, die Alpinisten aus dem Unterland die Möglichkeit geben, näher bei den Berggipfeln zu übernachten. Heute benützen immer mehr auch Tageswanderer und Wanderer, die von Hütte zu Hütte trekken, die Annehmlichkeiten der Hüttenangebote. Wer schon ein paar Stunden Bergwanderung in den Beinen hat, ist dankbar für einen Tee und gutes Essen. Die Hüttenwartinnen und Hüttenwarte prägen den Charakter der Hütten, sie vertreten die Bergwelt und wissen Bescheid über das Wetter und die Verhältnisse am Berg und anderes mehr. Dieser Text ist eine Hommage an alle Hüttenwarte, Hüttengehilfen und Bergwanderer, die in der Bergwelt arbeiten und die sie in ihrer Ursprünglichkeit täglich leben und geniessen.

Domhütte – die Moderne (2‘940 m)

Domhütte Sommer

Neben der alten Steinhütte der SAC-Sektion Uto Zürich aus dem Jahr 1957 wurde im Jahr 2012 schöner Holzneubau errichtet und der gesamte Hüttenkomplex den heutigen Anforderungen angepasst. Im Sommer 2016 feiern die Hüttenwarte ihr Zehn-Jahr-Jubiläum mit Angeboten wie Grilltage (31.07. und 14.08.2016) und Weiterem (siehe Liste).

Von der Domhütte aus können sieben Viertausender erreicht werden:  Dom, Dürrenhorn, Hohberghorn, Lenzspitze, Nadelhorn, Stecknadelhorn, Täschhorn und Hohgwächte (3‘740 m), also die Viertausender der Mischabelgruppe und des Nadelgrats. Entsprechend verkehren hier die hartgesottenen Alpinisten. Auch der Hüttenweg ist nichts für Langweiler, er ist abenteuerlich.

Hüttenwarte Renato und Kathleen Schaller, seit 2007
Bergführer und Bergretter Renato führt die Gäste auch als Bergführer auf die umliegenden Gipfel und ist Bergrettungsspezialist
Komfort Duvets, Dusche
Wanderzeit ab Randa 4 ½ Stunden, 1560 m
Touren Dom (höchster Berg auf total auf Schweizer Boden), Täschhorn und weitere, Hohgwächte (3‘740 m) etc.
Hausspezialität Hausgemachte Rösti, Sommer 2016 Jubiläumshotdog mit Verlosung für einen Helikopterrundflug
Dessert Tiramisu
Von der Hütte aus zu sehen Tiere: Steinböcke, Adler, Bartgeier, Schneehühner
Blumen: Himmelsherold, Mannsschild, Gletscheredelraute, gegenblättriger Steinbrech (Saxifrage oppostifolia), der bis auf Höhe des Dom auf 4‘545 m wächst. Die Gletscheredelraute (Artemisia Glacialis) wächst in der Nähe der Hütte.
Berge: Weisshorn, Dom, Matterhorn

Tour zur Domhütte

Infos Domhütte

Europahütte – die Internationale (2‘220 m)

Europahütte

Sie ist die jüngste der sieben Hütten und wurde 1999 erbaut. Sie steht auf Stelzen. Weil die Gäste aus aller Welt kommen, wird sie hier „die Internationale“ genannt. Die Hütte steht knapp unterhalb der Baumgrenze. Der Europaweg führt hier durch. Aber leider musste im Jahr 2010 die 250 m lange Hängebrücke wegen Felsabbruchs gesperrt werden. Im Moment muss auf dem Europaweg noch ein Umweg mit einem Auf- und Abstieg von 500 m gemacht werden. Demnächst wird im selben Bereich eine neue, diesmal 365 m lange Hängebrücke gebaut, damit der Europaweg wieder ohne Umwege begangen werden kann. Für die Finanzierung der in Zukunft wohl längsten höchstgelegenen Hängebrücke werden Sponsoren gesucht. Die Hütte ist ein Paradies für Wanderer. Wer auf dem Weg zur Domhütte ist, kann auf halbem Weg einen Mini-Abstecher zur Europahütte machen.

Hüttenwarte Katy und Marcel Brantschen
Auf der Hütte seit 1999
Komfort grosse Sonnenterrasse
Wanderzeit ab Randa 2 ½ h
Touren Tour du Monte Rosa, Tour du Cervin
Hausspezialität Raclette, Zitronenmelissensirup
Dessert Bananengugelhupf von der finnischen Grossmutter
Von der Hütte aus zu sehen Steinböcke, oft direkt vor der Hütte sowie Alpenrosen, Edelweiss, Enzian.
Bergen: Weisshorn, Zinalrothorn, Mettelhorn

Tour zur Europahütte

Infos Europahütte

Kinhütte – der Adlerhorst (2‘584 m)

Kinhütte

Die Hütte liegt wie ein Adlerhorst auf einem Felskopf inmitten der Viertausender der Mischabelgruppe. Die Hütte war 1903 von Bergführern erbaut worden, damit Alpinisten beim Aufstieg zum Täschhorn (4‘491 m) einen Zwischenstopp mit Übernachtung machen können. Doch das Täschhorn gilt als Berg für Könner. Das heisst, die grossen Touristenströme bleiben aus. Der Aufstieg zur Kinhütte hat ein sensationelles Teilstück – da liegt wohl die üppigste Edelweiss-Wiese weit und breit. Viele Besucher der Hütte wiederholen immer wieder und sagen: „Ich habe in meinen Leben noch nie so viele Edelweiss gesehen.“

Hüttenwarte Peter Brantschen und Lisa Brantschen-Emmenegger-Biner in der zweiten Saison und Stefan Hablützel (Gehilfe in der ersten Saison 2016)
Wanderzeit ab Randa via Tschuggen / Wildkin: 3 2/1 h. Ab Europaweg 1 h.
Touren Täschhorn, Überschreitung Täschhorn-Dom
Lage ab Europaweg ca 1 h
Hausspezialität Käseschnitte
Dessert Lisa’s Griesskuchen mit Früchten
Von der Hütte aus zu sehen Berge: Weisshorn, Matterhorn, Breithorn
Tiere/Vögel: Adler, Gämsen, Steinböcke
Blumen: Knabenkraut, Männertreu, Trichterlilie

Tour zur Kinhütte

Infos Kinhütte

Rothornhütte – die Frauenhütte (3‘198 m)

Rothornhütte

Der Aufstieg zur Rothornhütte am Fuss des Zinalrothorns gilt als schwer – es braucht Kondition und Ausdauer. Hier kommt man in eine Hütte für Nostalgiker der SAC-Sektion Oberaargau, die wie aus der Zeit gefallen ist: sie wurde 1948 erbaut und seither nicht verändert. Das heisst, es hat zwei Plumpsklos, mit freier Sicht auf die Wellenkuppe (3‘903 m). Die Hütte wird seit zehn Jahren von Frauen bewartet, darum der Beiname „die Frauenhütte“. Stefanie Zurniwen ist mit 37 Jahren die jüngste Hüttenchefin der Region. Sie hat die Hütte vor 10 Jahren von ihrem Vater, dem Zermatter Hans Zurniwen übernommen. 

Hüttenwarte Stephanie Zurniwen, im Sommer 2016 mit der Hüttengehilfin Julika Groten aus Deutschland
Wanderzeit ab Zermatt 4.40 h
Besonderes die Rothornhütte ist die zweithöchst gelegene Hütte in der Umgebung von Zermatt (nach der Hörnlihütte 3‘260 m)
Touren Wellenkuppe, Zinalrothorn, Gabelhorn, Trifthorn, Schaligrat für die Tour zum Weisshorn
Hausspezialität Bergführerrösti mit allem (Schinken, Speck, Ei, Tomaten, Käse)
Dessert Aprikosenkuchen
Getränk Hauskaffe Wellenkuppe
Gäste Alpinisten, gute Bergwanderer
Von der Hütte aus zu sehen Tiere: Bartgeier, Steinböcke
Berge: Monte Rosa-Massiv, Liskamm, Castor & Pollux

Tour zur Rothornhütte

Infos Rothornhütte

Schönbielhütte – die Ursprüngliche (2‘694 m)

Schönbielhütte

In der Nähe stand schon im Jahr 1875 die Stockjehütte. Nach einem Lawinenniedergang entstand im Jahr 1909 etwas weiter oben die Schönbielhütte. Bei der Einweihung der Hütte war der Erstbesteiger des Matterhorns, Edward Whymper, zugegen. Im Jahr 1955 wurde die Hütte modernisiert. Das heisst, sie ist heute eine ursprüngliche Hütte in traditioneller Art. Sie gehört der SAC-Sektion Monte Rosa. Immer im Frühling führt ein Tatzelwurm von Tausenden von Skitourenläufern hier durch – dann ist Patrouille des Glaciers. Dies alle zwei Jahre. Das nächste Jahr im 2018.

Hüttenwarte Fredy und Yolanda Biner-Perren
Auf der Hütte seit 2007
Bergführer Fredy Biner geht mit Gästen auf Tour, z.B. Pointe de Zinal, Cabane de Bertol, Tête Blanche
Wanderzeit ab Zermatt rund 4 h
Familientauglich der Weg ist auch für Familien begehbar
Touren Haute Route, Tour du Cervin, Pointe de Zinal, Dent Blanche
Lage Blick auf die Matterhorn Nordwand und Zmutt-Grat, Dent d‘Herens
Hausspezialität diverse Röstis
Dessert Meringues mit Rahm
Getränke Heisse Gemsmilch, Schönbielcafé, Schlummertrunk
Von der Hütte aus zu sehen Berge: Matterhorn, Dent d’Herens
Blumen: Edelweiss, Enzian, Alpenmannsschild, Männertreu, Purpurenzian (Gentiana purpurea)
Vögel: Bartgeier, Adler
Tiere: Steinböcke, Murmeltiere

Tour Schwarzsee – Schönbielhütte

Infos Schönbielhütte

Täschhütte – die Allwetterhütte (2‘701 m)

Täschhütte
© summitpost.org

Die Hütte der SAC-Sektion Uto Zürich kann auch besucht werden, wenn das Wetter nicht nur eitel Sonnenschein verspricht. Der Hüttenweg ist sicher und nicht exponiert. Hier treffen sich neben versierten Alpinisten, die vor ihrer grossen Tour im Haus übernachten, auch Hüttenwanderer und Tagesgäste. Die Hütte wurde 1945 als letzte von sieben Hütten der Sektion Uto aus Bruchstein erbaut, 2007/2008 wurde sie modernisiert und erweitert. Die Sektion Uto ist die grösste SAC-Sektion der Schweiz.

Hüttenwart Andre Lerjen
Auf der Hütte seit 1992
Wanderzeit ab Zermatt rund 4, ab Täsch 3,5, ab Randa 4 h
Spezielles Die Strasse von Täsch bis Täschalp ist für PWs und Taxis offen
Familientauglich der Weg ist auch für Familien begehbar
Touren die Viertausender Alphubel, Rimpfischhorn, Täschhorn
Hausspezialität Hütten-Rösti
Getränke Kaffee Täschhitta
Von der Hütte aus zu sehen Berge: Weisshorn, Monte Rosa, Alphubel
Blume: Edelweiss
Tiere: Gämse, Steinböcke
Vögel: Adler

Tour zur Täschhütte

Infos Täschhütte

Weisshornhütte – die Spezialistin (2'932 m)

Weisshornhütte

In der Hütte kann Jubiläum gefeiert werden: Hüttenwart Luzius Kuster ist im Jahr 2016 in seiner 50. Saison auf der Hütte. Eigentlich hatte er nur einen Sommer da oben verbringen wollen – daraus sind jetzt 50 geworden. Die Weisshornhütte heisst die Spezialistin, weil von ihr aus nur ein Berg bestiegen werden kann, das Weisshorn (4'505 m). Im Jahr 2013 feierte man hier das Jubiläum 150 Jahre Erstbesteigung Weisshorn durch den Engländer John Tyndall. Die Hütte thront auf einem Felsvorsprung. Sie gehört der SAC Sektion Basel und stammt aus dem Jahr 1900. Sie erhielt 1975 einen Umbau. Man sei daran, sich mit der Sanierung der Hütte zu befassen, sagt der gebürtige Basler und Hüttenwart Luzius Kuster aus Randa. Wie auf vielen Hütten herrscht auch hier Wassermangel: „Wenn es sein muss, schmelze ich Schnee“, sagt Luzius Kuster. Er hat in früheren Jahren auch den dominierenden Hüttenberg bestiegen, das Weisshorn.

Hüttenwart Luzius Kuster
Hüttenteam oft helfen die Töchter Katharina und Andrea mit
Auf der Hütte seit 1967
Wanderzeit ab Randa 4 bis 4,5 h
Gäste Alpinisten mit ihren Bergführern, ab und zu Tagesgäste
Tour Weisshorn
Von der Hütte aus zu sehen Berge: Weisshorn Südostwand, Monte Rosa, Dom, Täschhorn
Tiere: Gämse, Steinböcke, Murmeltiere nahe der Hütte
Vögel: Adler

Tour zur Weisshornhütte

Der amtsälteste Hüttenwart der Schweiz (Deutsch)


Das könnte Sie auch interessieren

Eigene Route planen & berechnen

Touren & Wanderungen planen

Die besten Angebote finden

  • Buchung in nur 3 Minuten
  • Echte Gästebewertungen
  • 100% sichere Buchung
Wetter
Webcams
Pistenplan
Tagestipps
Buchen

Zimmer / Wohnung 1

Zimmer / Wohnung 2

Zimmer / Wohnung 3

Zimmer / Wohnung 4

Zimmer / Wohnung 5

+ Zimmer / Wohnung