Wer sich in Zermatt vertiefen will, findet hier eine breite Palette von Themen zum Lesen. Historisches, Aktuelles, Spannendes.



Zermatt-Matterhorn: Die Sonnenstube der Schweiz

Das Gebiet um Zermatt, Täsch und Randa ist das sonnigste der Schweiz. Dies hat auch Meteo Schweiz bestätigt. Da das Gebiet von 38 Viertausendern umgeben ist, kommen wenig Wolken in die Gegend, was Zermatt ein trockenes, sonniges Klima beschert.

Details

Bahnprojekt aufs Matterhorn: Nicht jede Idee wird realisiert

Eigentlich hätten die Touristen ganz bequem aufs Matterhorn fahren sollen – so jedenfalls sah es ein Projekt Ende 19. Jahrhundert vor. Heimatschützer haben dies verhindert. Im Buch „Visionäre Bahnprojekte“ von Heinz Schild können die Details von Bahnprojekten aus den bewegten Zeit der Gründerjahre nachgelesen werden.

Details

Air Zermatt: Extremrettung am Berg

Ein Interview mit dem Gründer und Verwaltungsratspräsidenten Beat H. Perren.

Details

Was Sie schon immer über Elektromobile wissen wollten

Das Zermatter Elektromobil hat eine charakteristische Form, fährt ohne Verbrennungsmotor, stösst keine Abgase aus, wird vor Ort als Unikat produziert und ist zum Inbegriff der dörflichen Mobilität geworden. „Autofrei“ war der Kurort am Matterhorn schon immer, Verkehr gibt es trotzdem - doch der Fussgänger bleibt König auf den schmalen Strassen von Zermatt: nach Artikel 3 des Verkehrsreglements der Gemeinde.

Details

Total High - Euphorie am Matterhorn

Zermatt ist seit über 150 Jahren Dreh- und Angelpunkt hochalpiner Erlebnisse. Für viele Menschen ist die Bergsteigerei ein Buch mit sieben Siegeln.

Details

Englische Kirche Zermatt - seit 1870

Am 26. Juni 2010 feierte die anglikanische Kirche St. Peter ihr 140-jähriges Bestehen. Für Zermatt ist sie mehr als eine Kirche: Sie ist Bestandteil der Zermatter Geschichte und der Tradition von Alpinismus, Gastlichkeit und Weltoffenheit.

Details

Gornergrat Bahn – seit 1898

Am 20. August 1898 nahm die GGB Gornergrat Bahn ihren Betrieb auf - als erste elektrische Zahnradbahn der Schweiz und als zweite der Welt. Dank innovativem Pioniergeist entstand eine touristische Attraktion der Extraklasse: Die Gornergrat Bahn war die erste Eisenbahn in Europa, die über 3000 m führte.

Details

17 Bergführer, 154 Regenschirme und ich - Auf den Spuren Mark Twains in Zermatt

"Ich sass in steinharter Entschlossenheit da, denn im Geiste rang ich bereits mit den Gefahren der Berge, und mein Freund starrte mich in anbetender Bewunderung durch seine Tränen an. Endlich warf er sich in einer liebevollen Umarmung auf mich und rief mit entsagender Stimme: 'Ihr Harris wird Sie nie verlassen. Wir werden zusammen sterben!'"

Details

Glacier Express: Der Genuss für Augen und Gaumen

Der Glacier Express – der Kultzug für Eisenbahnfans, führt vom Matterhorn zum Piz Palü nach St. Moritz. Zwar gibt es schnellere Wege ins Oberengadin. Aber keine schöneren. Auf der Genussfahrt zieht das Alpenpanorama an den Panorama-Zugsfenstern vorbei. Und man kann auch etwas Gutes essen und trinken. Dabei sorgt nebst vielen anderen auch Oberkellner Thayan Sellathurai für das Wohl der Fahrgäste. 

Details

Zermatt: Lass es schneien!

Damit Skifahrer und Snowboarder auch im Frühwinter auf guten Pisten fahren können, setzt Zermatt seinen Trumpf ein: Den Snowmaker. Die Schneemaschine fabriziert Temperatur unabhängig Schnee. Also auch bei Temperaturen über Null Grad Celsius und ermöglicht so, schon im Frühherbst Grundlagen für das unbeschwerte Pistenerlebnis im Winter zu legen. 

Details

Matterhorn Museum: Vergangenheit als Erlebnis

Das Matterhorn Museum Zermatlantis ist zum wichtigen Pfeiler der Zermatter alpinen Geschichte und Kultur geworden. An manchen Tagen strömen bis zu 1000 Besucher in die unterirdische Museumswelt. 

Details

„Unsere Gäste wollen an unserer Gemeinschaft teilnehmen“

Die Mauritius-Kirche in Zermatt ist offensichtlich sehr beliebt. Während der Sonntagsmesse sind die Kirchenbänke immer gut besetzt, und an hohen Feiertagen wie Weihnachten und Ostern drängen sich Einheimische und Gäste gleichermassen in die Holzbänke. Das hat verschiedene Gründe – unter anderem, weil Zermatt eine grosse religiöse Tradition hat. 

Details

Zermatter Wasser: Eine traumhafte Geschichte

Zermatt hat über 50 Seen und knapp 100 Quellen. Das heisst: Zermatt ist ein Wasserparadies. Im Sommer können die Seen, Flüsschen und Bäche entdeckt werden. Und im Dorf gilt es, an den Brunnen das Wasser zu kosten. Denn Zermatter Wasser entspricht höchster Qualität.

Details

Zermatter Schneimeister - Let it snow!

Zermatt, das sind 365 Tage im Jahr Schneesport. Ab Herbst und im Winter können bis zu drei Viertel der Pistenkilometer beschneit werden. Zermatt hat in diesem Bereich Pionierwissen aufgebaut. Einer der beiden Zermatter Schneimeister heisst Raoul Biner. Er ist ein Urgestein an Zermatter Schnee-Wissens. Besonders wichtig für die Wintersaison ist seine Arbeit im Herbst.

Details

Italien: Bergrestaurants auf der „anderen“ Seite

Zermatt, das ist nicht nur Schneesport auf höchstem Niveau. Es ist auch hochstehende Küche in zwei Ländern, am Rande der Pisten dies- und jenseits des Matterhorns. Ein Ausflug in das Reich der italienischen Fleisch- und Gourmetträume des Val d’Aosta.

Details
Wetter -- / --
Webcams
Wandern
Tagestipps
Buchen