Nostalgischer Pferde-Transport am Berg

14.08.2014

Am 20. August 2014 gibt es am Fusse des Matterhorns viel zu staunen. Dann transportieren 15 Pferde der Train-Kolonne 10 rund drei Tonnen Bodenplatten Richtung Hörnlihütte. Der nostalgische Transport kann von Zuschauern beobachtet werden.

Kommandant Matthieu Landert von der Train-Kollonne 10 erklärt: „Wir freuen uns, die Arbeit der Train-Soldaten und -Pferde am Fusse des Matterhorns präsentieren zu können.“ Er wird die Train-Kolonne 10 befehligen, die mit 15 Freiberger Pferden und 23 Soldaten anrückt. Pro Pferd wird eine Last von 130 bis 150 Kilogramm aufgeladen.

Im Gegensatz zur allgemeinen Annahme, der Train sei abgeschafft worden, erfreuen sich die vier existierenden Train-Kolonnen der Schweizer Armee grosser Beliebtheit. „Train“ bedeutet Wagenzug, Tross oder Fuhrwesen. Das Motto von Landerts Truppe lautet: „Wo das Rad nicht mehr fährt, die Train Kolonne 10 geht.“

Biwak auf Furi und Sicherheit auf der Transportstrecke

Einrücken wird die Kolonne auf Furi oberhalb von Zermatt, wo beim Hotel Silvana ein Biwak aufgebaut wird. Hier übernachten Pferde und Soldaten. Am Mittwoch Morgen, 20. August 2014, 08 Uhr, startet der Train. Es werden zwei Umgänge gemacht. Das heisst, jedes Pferd wird den Transportweg zwei Mal unter die Hufe nehmen.

Kommandant Matthieu Landert appelliert an das Verhalten der Wanderer und Zuschauer: „Aus Sicherheitsgründen ist es wichtig, dass Wanderer, die sich auf dem Hörnliweg befinden, beim Passieren der Pferde den Wanderweg verlassen.“ Denn der Weg sei für Mensch und Lastpferd zusammen schlicht zu schmal.

Plattenleger in Aktion in der Hörnlihütte

Auf der Hörnlihütte werden 13 Kandidaten der Schweizermeisterschaft 2014 im Plattenlegen – darunter drei Frauen – einen grossen Beitrag leisten. Unter der Leitung von Ivan Vock werden sie vom 18. bis 30. August ein Trainingslager in den Bergen von Zermatt absolvieren und dabei die Hörnlihütte fachgerecht mit Keramikplattenböden versehen. In dieser Zeit werden 25 Tonnen Material verarbeitet. Das Ziel ist, alle Keramik-, Naturstein- und Steinsanierungsarbeiten vorzunehmen. Gefordert sind Einsatzbereitschaft Teamgeist, Durchhaltewillen und gutes technisches Können. Danach nehmen die jungen Berufsleute an den Schweizerischen Berufsmeisterschaften Swiss Skills im September in Bern teil.

Informationen

Pferde 15 Pferde. Freiberger (Schweizer Rasse)
Soldaten 23 Personen, davon 1 Frau in Kommandofunktionen
im Einsatz, total 6 Frauen in der Kompanie
Start Mittwoch, 20. August, 08.00 Uhr ab Furi
Umgänge 2 à rund 4 Stunden
Transportgut rund 3 Tonnen Bodenplatten
Route ab Stafelalp (Ladeplatz) via Schwarzsee
Richtung Hörnlihütte
Zwischenlager die Bodenplatten werden oberhalb des Hirli
zwischengelagert und später per Helikopter
bis zur Hörnlihütte hochgeflogen. Grund: der
Rest des Weges ist für Lastpferde unpassierbar.