Hörnlihütte: Die ehemalige SAC-Hütte verschwindet

11.08.2014

Im Rahmen der Umbauarbeiten der Hörnlihütte wird ein Stück Tradition verschwinden. Die alte SAC-Hütte wird ab dem 20. August 2014 abgebaut. An ihrer Stelle entsteht ein Helikopter-Landeplatz.

Die alte Hörnlihütte der SAC-Sektion Monte Rosa verschwindet in diesen Tagen. Im Juli 2015 wird der neue Hörnlihütten-Komplex im Rahmen der 150 Jahre Erstbesteigung Matterhorn wieder eröffnet.
Die alte Hörnlihütte der SAC-Sektion Monte Rosa verschwindet in diesen Tagen. Im Juli 2015 wird der neue Hörnlihütten-Komplex im Rahmen der 150 Jahre Erstbesteigung Matterhorn wieder eröffnet. - © Kurt Müller

Seit Sommer 2013 wird auf 3‘260 m am Fusse des Matterhorns gebaut. Nach den Renovationsarbeiten wird die Hörnlihütte im Juli 2015 im Rahmen der 150 Jahre Matterhorn Erstbesteigungs-Feierlichkeiten wieder eröffnet.

Die alte SAC-Hütte gehört der Vergangenheit an

Die eigentliche und altehrwürdige Hörnlihütte, die 1880 erstmals erbaut und unzählige Male um- und ausgebaut worden war, wird nach dem 20. August 2014 Geschichte sein. Es war die Sektion Monte Rosa des SAC, die die Hütte gebaut und bis 1987 geführt hatte. Das Belvédère, das grosse weisse Gebäude, wurde 1911 von der Burgergemeinde Zermatt errichtet. Ab 1987 wurden das Belvédère und die eigentliche Hörnlihütte zusammengelegt und von der Burgergemeinde geführt. Die alte SAC-Hörnlihütte diente in den letzten Jahren als sogenannter „Überlauf“, das heisst, wer im Belvédère keinen Platz mehr fand, schlief in der alten SAC-Hütte.

Renovation und Ausbau des Belvédère

Die neue Hütte wird das sanft renovierte und mit einem zusätzlichen, in grau gehaltenen Anbau Belvédère sein. Es werden die über 100 Jahre alten Elemente wie Steintreppenhaus und Geländer sowie Balken belassen. Dafür sind die Zimmer mit Betten und mit grosszügigerem Platz versehen. Der zukünftige Name des neuen Komplexes: Hörnlihütte, mit Beiname Base Camp Matterhorn. 

Noch bis zum 15. September 2015 steht auf dem Hirli (2‘880 m) das jetzige Base Campe am Fusse des Matterhorns, mit 25 zeltförmigen Aluminium-Shelters als Alternative für die geschlossene Hörnlihütte. Das temporäre Base Camp wird danach vollständig abgebaut.


Das könnte Sie auch interessieren