Zermatt: die Gourmet-Hochburg der Alpen

20.06.2013

Zermatt, das ist Genuss pur. Nicht nur auf den Wanderwegen und Pisten, sondern auch auf dem Teller. Die Gastroführer GaultMillau Schweiz und Guide Michelin erwähnen die Zermatter Restaurants immer, vergeben Punkte und loben sie in höchsten Tönen. Zermatt ist seit Jahren das Dorf der Schweiz mit den meisten Punkten im populären Gastroführer GaultMillau.

Der Guide Michelin Schweiz 2013 hat zwei Zermatter Restaurants mit je einem Stern ausgezeichnet: Neu das Restaurant Heimberg sowie bereits zum dritten Mal das Ristorante Capri. Für den Zermatter Kurdirektor Daniel Luggen haben die beiden Restaurants der Spitzenklasse mit Guide Michelin-Sternen eine grosse Bedeutung: „Damit ist Zermatt definitiv die Gourmet-Hochburg der Alpen.“ Das Team von Andrea Migliaccio im Ristorante Capri ist bereits ein fester Wert: das „Capri“, beheimatet im Seilerhotel Le Petit Cervin, erhielt den Stern bereits zum dritten Mal in Folge. Doch damit noch nicht genug. Der Guide Michelin geht auch ausführlich auf die gesamte Destination Zermatt ein. Einträge erhielten 36 Hotels und 14 Restaurants.

Auch der Gourmet-Führer GaultMillau 2013 lobt die Zermatter Restaurants. 20 Restaurants sind eingetragen, zusammen vereinen sie 248 Punkte. Zudem sind 9 Zermatter Hotels in der GaultMillau-Liste der 100 besten Schweizer Gourmet-Hotels aufgeführt.

Zermatt hat über 100 Restaurants im Dorf und 50 Restaurants in den Bergen, direkt an den Wanderwegen und Pisten gelegen. Auch die Bergrestaurants haben Weltruhm. Einige davon gehören auch zu den 20 Restaurants, die mit GaultMillau-Punkten ausgezeichnet sind. Im August findet zudem regelmässig das Swiss Food Festival in Zermatt statt. Mit Kitchen Party am Freitag Abend, Gourmet-Spezialitäten auf dem Kirchplatz am Samstag und dem legendären Gondelfrühstück in den Kabinen des Matterhorn Express sowie Kulinarki-Chalets an der Bahnhofstrasse von Freitag Abend bis Sonntag Nachmittag.

Warum ist Zermatt denn eine Gourmet-Hochburg? Es sind die rund 80 Prozent Stammgäste, die stets die kulinarische Abwechslung suchen. Wer gleich drei Restaurants an einem Abend besuchen möchte, hat die Möglichkeit, bei „kichtchen around“ mitzumachen. Einen ersten kulinarischen Gang ist man im einen Restaurant, einen zweiten in einem anderen Lokal und das Dessert schliesslich nochmals anderswo. Gegessen wird jeweils in der Küche, und man kann zusehen, wie die feinen Häppchen entstehen.

Für Fragen oder Interview: Daniel Luggen, Direktor Zermatt Tourismus, Tel. 027 966 81 17,
E-Mail: daniel.luggen@zermatt.ch