Zermatt: Fester Wert im Schweizer Wintertourismus

16.03.2013

Skiferien in Zermatt gehören zu den festen Werten des Schweizer Winters. Das zeigt eine erste Bilanz der Zermatter Winter-Logiernächte: Ein Plus von 3 Prozent im Februar und November bis Februar kumuliert praktisch auf dem Niveau des Vorjahres. Und der Winter geht im Gegensatz zu anderen Skigebieten noch bis Anfang Mai weiter.

„Das Zermatter Skigebiet zieht die Schneesportler immer in ihren Bann, auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten“, sagt Daniel Luggen, Kurdirektor von Zermatt. So hat Zermatt-Matterhorn im Februar 2012 die Zahl der Hotel-Logiernächte im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent steigern können. Auch die kumulierten Wintermonate November 2011 bis Februar 2012 lassen sich sehen: Hier ergab sich bei den  Hotel-Logiernächten lediglich ein kleines Minus von knapp einem Prozent.

Frühling mit Ski, Sonne, Spitzensport und Musik
Der Winter hat sich inzwischen auch am Fuss des Matterhorns zum Frühling gewandelt. Doch Zermatt ist weiterhin schneesicher. Ein Grossteil der Pisten bleibt bis Anfang Mai 2012 geöffnet, bis schliesslich nach und nach der Sommerskibetrieb anläuft. Das heisst 365 Tage im Jahr Schneesport.
Das musikalische Highlight lockt vom 17. bis 21. April 2012 ans Matterhorn. Während des Zermatt Unplugged heisst es Abwechslung und Spass beim Skifahren, Sonnenbaden und im Konzertlokal. Das sportliche Highlight schliesslich findet vom 25. bis 28. April statt. Dann gehen die Athleten der Patrouille des Glaciers auf die hochalpine Skitouren-Strecke Zermatt-Arolla-Verbier. Zuschauer willkommen!

Für Fragen oder Interviews:
Daniel Luggen, Direktor Zermatt Tourismus, Tel. 027 966 81 17, 079 337 46 52.
E-Mail: daniel.luggen@zermatt.ch

Facts:
Zermatt Unplugged (17. Bis 21. April 2012)
10 Locations, 47 Konzerte, 34 davon gratis.
www.zermatt-unplugged.ch

Patrouille des Glaciers (25. bis 28. April 2012)
4500 Teilnehmer, 1500 Dreierteams, Starts in Zermatt jeweils um 21 Uhr und danach stündlich bis 01 Uhr.
www.pdg.ch und www.zermatt.ch (Rubrik News)