Stammgast-Jubiläum in Zermatt

05.12.2012

Zermatt hat bereits 13‘000 Stammgäste prämiert. Diese Woche konnte Alfons Rohrer aus Sachseln die begehrte Gästemedaille „Zermatt dankt“ in Empfang nehmen. Zusammengerechnet hat er bereits über zwei Jahre in Zermatt verbracht – auf eine spezielle Art.

„Gastfreundschaft ist einer der Eckpfeiler für den Erfolg von Zermatt“, sagt Kurdirektor Daniel Luggen. Im Sommer sind es bis zu 70 Prozent, im Winter bis zu 80 Prozent Stammgäste, die regelmässig nach Zermatt kommen. So werden seit 1984 wöchentlich die Stammgäste in feierlich-lockerem Rahmen prämiert. Am Dienstag konnte der 13‘000ste Stammgast geehrt werden. Es ist Alfons Rohrer aus Sachseln. Er fährt seit Anfang 90er Jahre jeden Dienstag nach Zermatt – am Dienstag war es auch sein 800stes Mal. Jeweils morgens kurz nach fünf Uhr geht’s per Bahn nach Zermatt, Rückkehr ist kurz vor 23 Uhr. Auch die Winterferien verbringt er seit über 20 Jahren in Zermatt.

Alfons Rohrer ist Fan von den Schweizer Skirennfahrern. Sie und die meisten internationalen Skinationalmannschaften trainieren im Sommer jeweils im 21 Kilometer umfassenden Sommerskigebiet beim Theodulgletscher oberhalb von Zermatt. Um die Mittagszeit kehren viele der Ski-Asse in einem Restaurant auf Furi ein. In lockerer Atmosphäre trifft Stammgast Rohrer auf die Schweizer und ausländischen Skicracks. Als Überraschung organisierte Zermatt Tourismus für den Stammgast Alfons Rohrer ein Treffen mit dem Zermatter Skistar Fränzi Aufdenblatten.

Für Fragen oder Interview:
Daniel Luggen, Direktor Zermatt Tourismus, Tel. 027 966 81 17, 079 337 46 52.
E-Mail: daniel.luggen@zermatt.ch

Facts

Totel prämierte Zermatter Stammgäste seit 1984 13‘000
Stammgäste mit 20 Jahren Treue 10‘507
Stammgäste mit 40 Jahren Treue 1‘704
Stammgäste mit 50 Jahren Treue 713
Stammgäste mit 60 Jahren Treue 75