10. Betriebsjahr der Furggsattel Gletscherbahn

11.10.2013

Am Montag, 14. Oktober nimmt die Furggsattel Gletscherbahn dank den günstigen Schneebedingungen ihren Betrieb auf, rechtzeitig zum Zermatter Skitest. 2013 markiert das 10. Betriebsjahr des schweizweit ersten Gletscher-Sessellifts. Höchste Zeit, die Anlage der Zermatt Bergbahnen AG wieder einmal ins Rampenlicht zu rücken.

Furggsattel
Furggsattel

Gletscherbahn als Vorzeigeprojekt

Ab Trockener Steg (2‘915 m ü.M.) befördert die Furggsattel Gletscherbahn bis zu 2‘400 Schneesportgäste pro Stunde auf den Furggsattel (3‘365 m ü.M.). Die über 2.5 Streckenkilometer legt die 6er-Sesselbahn in 8.5 Minuten zurück.
Die Bahn weiss eine abenteuerliche Entstehungsgeschichte zu erzählen. Umfassende glaziologische Abklärungen und Überzeugungsarbeit waren nötig, damit die schweizweit erste Sesselbahn auf einem Gletscher überhaupt projektiert werden konnte. Auch nach der Eröffnung 2003 stellt die Bahn für die Zermatt Bergbahnen Jahr für Jahr eine Herausforderung dar: 12 der 18 Masten stehen auf Gletschereis. Deren Standorte werden mittels Theodolitmessungen festgelegt und anschliessend den jeweiligen Gletscherverschiebungen angepasst.

Erweitertes Schneesportgebiet dank Gletscherbahn und Snowmaker

Nebst den 21 Pistenkilometern im Sommerskigebiet bieten die nun geöffneten Pisten mit der Verbindung bis nach Trockener Steg zusätzliche 8 Kilometer Schneevergnügen. Die Erweiterung des Schneesportgebietes bis nach Trockener Steg ist vor allem auch dem IDE Snowmaker zu verdanken. Die weltweit erste Schneimaschine, die temperaturunabhängig Schnee produziert, bedeckt eine rund 700 Meter lange Strecke zwischen Trockener Steg und dem Theodulgletscher mit dem glitzernden Weiss.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:
Sandra Stockinger - Leiterin Marketing & Verkauf
Zermatt Bergbahnen AG
Tel: +41 (0)27 966 01 01
Email: sandra.stockinger@zbag.ch
www.matterhornparadise.ch

Geöffnete Bahnen & Pisten