Weiler Zum See

Durch den Weiler Zum See führte in früheren Jahrhunderten ein Saumweg, der die Schweiz mit Italien verband und über den Theodulpass führte. Die dicht gedrängten Gebäude sind authentisch und stehen für jahrhundertealte Geschichte.

Beschreibung

Der Saumweg zwischen Zermatt und dem Weiler Zum See (auf rund 1'750 m gelegen) ist laut Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz (IVS) von nationaler Bedeutung. Von Zum See aus ging es weiter über eine Brücke Richtung Hermetje (Gebiet Schwarzsee) und zum Theodulgletscher. Der Weiler Zum See ist bereits in einem Vertrag aus dem Jahr 1540 erwähnt. Obwohl der Ort "Zum See" heisst, befand sich hier nie ein See. In der lokalen Sprache hat "zem See" zwei unterschiedliche Bedeutungen. Einerseits wird damit ein stehendes Gewässer bezeichnet, aber auch ganz generell ein Weiler mit Obdach für Menschen und Vieh (Literaturhinweis).

  • Foto-Sujet: Häusergruppe mit weisser Kapelle
  • Foto-Sujet: Matterhorn Nordwand
  • reiche Alpenflora
  • Restaurants

Literatur
"Orts- und Flurnamen der Gemeinde Zermatt", Klaus Julen und weitere. Erhältlich in der Buchhandlung ZAP in Zermatt.

"Alp- und Bergbeizli Zermatt". Gisela Schlotterbeck, Weber Verlag, Thun. Mit Porträts von 47 Bergrestaurants. Deutsch. ISBN 978-3-906033-10-5.

freier Eintritt

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Das könnte Sie auch interessieren

Die besten Angebote finden

  • Buchung in nur 3 Minuten
  • Echte Gästebewertungen
  • 100% sichere Buchung
Wetter
Webcams
Pistenplan
Tagestipps
Buchen

Zimmer / Wohnung 1

Zimmer / Wohnung 2

Zimmer / Wohnung 3

Zimmer / Wohnung 4

Zimmer / Wohnung 5

+ Zimmer / Wohnung